Schließen

Infostände

5. April 2015 - Teil 2

Mit einer Popcorntüte in der einen und einem Ballon in der anderen Hand...

…schlängele ich mich durch die Infostände. Es gibt die verschiedensten Dinge, die angeboten werden; ich sehe „Emergency food“, Bonbons, getrocknete Früchte und Schweizer Schokolade. Es gibt DVD’s, Bücher, Einladungen zu Seminaren & Kongressen und unzählige Kugelschreiber und Visitenkarten. Am sogenannten „Gift Point“ kann ich einem anderen Kongressteilnehmer einen Gruß schicken. Überall gibt es Infomaterial über Volunteer-Opportunities, Kochkurse, Websites, etc. Interessant hört sich zudem der YIM-Dekathlon an, der ja schon einige Male während des Abendprogramms erwähnt wurde. Bei dem Dekathlon hat man wohl verschiedenste Aufgaben zu erledigen, auf deren Bewältigung nicht nur ein Preis (wie z.B. eine freie Kongressteilnahme im kommenden Jahr) ausgeschrieben wurde, sondern durch welche man auch neue und wertvolle Dinge für sein eigenes Leben lernen kann. Mit meinem Popcorn spaziere ich weiter und erreiche die „Challenge booth“. Hier kann ich mich mit jemandem zusammen tun und mir ein Ziel stecken, dass ich bis zum nächsten YIMC erreicht haben sollte. Das Ziel, so sagt mir die Dame am Stand, sollte definiert und möglichst zählbar sein. Es sollte also nicht nur zum Beispiel ein „Ich möchte gesünder leben“ sein, sondern ein „Ich möchte gesünder leben, INDEM ich ab jetzt nur noch zwei Tafeln Schoki statt 4 im Monat esse“ (um es von Anfang an realistisch und praktisch zu machen!) Der Partner ist dann dazu da, für mich zu beten und umgekehrt; für gegenseitige Ermutigung, Ansporn und sogar Belohnung. Doch hier kommt das Coolste: Für Leute wie mich, die hier nur mit Ballon und Popcorntüte und ohne Begleitung durch die Gegend laufen, gibt es sogar die Möglichkeit, dass ich mir das Ziel allein stecke und der YIM-AK mich ab und an anruft um zu schauen, wie’s mir bei meiner Vorsatzerfüllung geht. Wow! Jetzt drehe ich allerdings erstmal noch eine Runde, schaue mal, wer mir noch so in den Weg schlendert und möglicherweise mein Partner werden könnte- und vor allem muss ich erstmal nachdenken, was für ein Ziel ich mir stecken könnte :)...viel zu tun..bis dann...ciao!

Geschrieben von Katharina Buchner am Dienstag, 07 April 2015.
Geposted in YiMC 2015