Schließen

Missionseinsatz am Karfreitag

Die YiMC-Teilnehmer gehen von Haus zu Haus

Neben mir stehen 25 Umzugskartons. Nach und nach trudeln Teilnehmer ein und legen ausgefüllte Umfragen und Bücher in die Kisten. Die Umfragen kommen aus den Händen von vielen, die von Haus zu Haus gegangen sind. Oft bleibt es bei der Umfrage, manche aber öffnen freundlich die Tür und nehmen vielleicht ein christliches Buch an. Übriggebliebene Bücher kommen mit den ausgefüllten Umfragen in die Kisten. Und jetzt?

Was hat es gebracht, die Angst zu überwinden? Einige Kontakte, Interessierte, die mehr von Jesus wissen wollen. Klar. Aber Mission macht nicht nur mit unseren Mitmenschen etwas, sondern verändert uns auch. „Muslime sind freundliche Menschen“ ,sagt eine Freundin „und seit einigen Workshops habe ich auch keine Scheu mehr.“

Die Kartons füllen sich mehr und mehr. Wir beten, dass aus dem weißen Papier Brüder und Schwestern aus Fleisch und Blut werden.

Geschrieben von Klaus Müller am Freitag, 18 April 2014.
Geposted in YiMC 2014 , Outreach