Schließen

Matt & Josie Minikus

YiMC-Konzert am 03.04.2015 auf dem Kongress

So wie ihre Musik sind Matt und Josie Minikus als Sänger und Liederschreiber wie ein Sonnenaufgang in der Musikszene. Ihre individuellen Gaben entwickelten sich zwar anfangs getrennt, schlossen sich dann aber zusammen und bereichern bis heute das Leben von Tausenden von Menschen durch Aufnahmen und Konzerte.

Matt wurde in Iowa geboren und fühlte sich bereits im Alter von neun Jahren zu Musikauftritten hingezogen. Dies merkte man daran, dass er in einem selbstgemachten Elvis-Kostüm (die Anzughose seines Opas und dessen Schuhe) und einem Holzschwert, welches als Gitarre eingesetzt wurde, eine ausverkaufte Konzerthalle von Verwandten und Kuscheltieren unterhielt und diese Auftritte sehr ernst nahm. Matts innerer Elvis zog sich allerdings während seiner Jugendzeit zurück und wurde von einer Bühnenangst überwunden. Als sich in seinem Leben eine geistliche mit einer musikalischen Erweckung verbanden, war Matt gerade am Ende seiner Teenagerjahre angelangt. Er fand sich vor großen Zuhörerschaften und auch an der Seite von Evangelist David Asscherick wieder. Matt hatte zu diesem Zeitpunkt bereits seinen eigenen Gitarren-Zupfstil entwickelt und dazu eine leise, aber doch starke Solo-Stimme. Viele Menschen wurden durch seine Lieder vom Heiligen Geist berührt.

Doch in Nord-Michigan hatte Gott während all dieser Zeit ein weiteres Talent großgezogen. Mit fünf Jahren begann Josie Hershberger Klavierstunden zu nehmen und mit elf begann sie, ihre eigenen Lieder zu schreiben. Auch bei Josie brachte die Pubertät Schüchternheit mit sich, was dazu führte, dass sie ihre Gabe jahrelang versteckte. Sechs Jahre schrieb sie Lieder, dann entschied sie sich dazu, die Gaben, welche Gott ihr geschenkt hatte, zu benutzen. Das erste Lied, das nach der langen Dürre hervorsprießte, war die hoffnungsvolle Ballade “I Love You Anyway”. Tausende wurden durch dieses Lied zu einem treuen und vergebungsbereiten Jesus geführt.

Im Jahr 2002 stießen die beiden “Nebenflüsse” zum ersten Mal aufeinander. Während sie eine CD eines Konzertes anhörte, fiel Josie eine der Stimmen auf der CD besonders auf. War es Liebe auf den ersten Klang? Nein. Josie erinnert sich an das erste Treffen mit Matt, welches einen Monat später stattfand, folgendermaßen: “Für mich war er der seltsamste Mensch den ich je getroffen hatte und ich war keineswegs an ihm interessiert”. Matt fühlte sich im Gegensatz dazu sofort zu Josie hingezogen und kämpfte um sie, bis sich ihre Gefühle für ihn änderten. Die Beziehung begann und bereits zwei Wochen später begannen auch die Aufnahmen zu „Journey of Hope“.

Die beiden machten weitere Aufnahmen im Jahr 2005 und arbeiteten mit Clint McKoy zusammen. Im Jahr 2008 gaben sie sich das Ja-Wort und lebten in Indiana, wo Matt an einer christlichen Schule als Dekan tätig war.

Im Jahr 2009 begannen das Ehepaar an ihrer dritten gemeinsamen CD “Prodigal: The Journey Home” zu arbeiten. Im Jahr 2010 zogen sie zur ARISE Missionsschule um dort immer zur Herbstzeit eine weitere Dekanstelle zu besetzen. Somit hatten sie genug Zeit, den Rest des Jahres mit Reisen zu verbringen. Seither sind sie sowohl mit dem ARISE Songs of Ascent music team als auch nur zu zweit immer wieder auf Tour. Ihr geistliches Amt verwandelte sich von einem “Halbzeit-Traum” in eine “Vollzeit-Realität”.

Die beiden lieben das ungewisse, manchmal schlauchende, aber immer abenteuerliche Leben. „Wir versuchen, für jeden Menschen, der uns neu über den Weg läuft, eine Ermutigung und ein Segen zu sein“, sagt Josie, „aber am Ende haben wir immer den Eindruck, dass wir viel größere Segnungen erhalten haben, als wir hätten geben können“. Die Konzerte von Matt und Josie hüllen die Zuhörerschaft in die Gegenwart Jesu ein; man kann eigentlich nicht zuhören, ohne innerlich bewegt zu werden.

Zwischen ihren Touren haben die beiden Musiker das Album “Hymns, Psalms, and Lullabies” abgeschlossen. Um über den Tourplan informiert zu sein und neue Projekte, Termine oder Informationen zu erhalten, einfach die Website abrufen www.mattandjosieminikus.com oder Kontakt aufnehmen über facebook.com/minikus. Wir freuen uns auf ein Konzert mit den beiden auf dem kommenden Kongress!

Geschrieben von Dominik Buchner am Dienstag, 20 Januar 2015.
Geposted in Musik , YiMC 2015 , Konzert