Schließen

Speaker

Hauptsprecher

Ein eigenes Unternehmen gründen und für Gott arbeiten - Teil 1

Freitag morgen 10:00 -12:00 (GBG-Halle)

Viele sogenannte selbstunterhaltende Ministries sind alles andere als selbstunterhaltend. Sie verlassen sich stattdessen auf die Unterstützung von wohlhabenden und großzügigen Gläubigen. Allerdings ist das nicht für alle Unternehmen möglich. Das Beispiel von Paulus zeigt uns, dass ein eigenes Unternehmen ein Weg sein kann, die Gemeinde und seine Mitglieder von der Last zu befreien, die Mitarbeiter der Ministries unterstützen zu müssen. Wir werden darüber sprechen, wie man ein Unternehmen gründet und dabei trotzdem auf das Reich Gottes fokussiert bleibt. Teil 1 - Beispiele und Prinzipien für Unternehmen und Ministries

Ein eigenes Unternehmen gründen und für Gott arbeiten - Teil 2

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (GBG-Halle)

Viele sogenannte selbstunterhaltende Ministries sind alles andere als selbstunterhaltend. Sie verlassen sich stattdessen auf die Unterstützung von wohlhabenden und großzügigen Gläubigen. Allerdings ist das nicht für alle Unternehmen möglich. Das Beispiel von Paulus zeigt uns, dass ein eigenes Unternehmen ein Weg sein kann, die Gemeinde und seine Mitglieder von der Last zu befreien, die Mitarbeiter der Ministries unterstützen zu müssen. Wir werden darüber sprechen, wie man ein Unternehmen gründet und dabei trotzdem auf das Reich Gottes fokussiert bleibt. Teil 2 - Ein Unternehmen gründen: Konzept und Geschäftsmodell

Ein eigenes Unternehmen gründen und für Gott arbeiten - Teil 3

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (GBG-Halle)

Viele sogenannte selbstunterhaltende Ministries sind alles andere als selbstunterhaltend. Sie verlassen sich stattdessen auf die Unterstützung von wohlhabenden und großzügigen Gläubigen. Allerdings ist das nicht für alle Unternehmen möglich. Das Beispiel von Paulus zeigt uns, dass ein eigenes Unternehmen ein Weg sein kann, die Gemeinde und seine Mitglieder von der Last zu befreien, die Mitarbeiter der Ministries unterstützen zu müssen. Wir werden darüber sprechen, wie man ein Unternehmen gründet und dabei trotzdem auf das Reich Gottes fokussiert bleibt. Teil 3 - Das Unternehmen finanzieren

Ein eigenes Unternehmen gründen und für Gott arbeiten - Teil 4

Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (GBG-Halle)

Viele sogenannte selbstunterhaltende Ministries sind alles andere als selbstunterhaltend. Sie verlassen sich stattdessen auf die Unterstützung von wohlhabenden und großzügigen Gläubigen. Allerdings ist das nicht für alle Unternehmen möglich. Das Beispiel von Paulus zeigt uns, dass ein eigenes Unternehmen ein Weg sein kann, die Gemeinde und seine Mitglieder von der Last zu befreien, die Mitarbeiter der Ministries unterstützen zu müssen. Wir werden darüber sprechen, wie man ein Unternehmen gründet und dabei trotzdem auf das Reich Gottes fokussiert bleibt. Teil 4 - Das Unternehmen für den Dienst nutzen

Wie schaffe ich es, Christ zu sein?

#Rechtfertigung #Heiligung #Lieblingssünde #Gottschonwiederenttäuscht

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (IGMH Turnhalle 1)

Es kann unheimlich müde machen, Christ zu sein. Ein Leben zu leben, das man nicht schafft. Einem Gott Freude zu bereiten, dessen Standard viel zu hoch ist. Dabei waren die ersten Monate des Christseins doch so schön. Doch wenn Jesus alles für uns gab, dann sollte man doch jetzt auch mit aller Kraft so leben wie er - oder nicht? Man strengt sich also an, bittet um Kraft. Und dann hat sie uns wieder - die Lieblingssünde. Nun hat man Gott schon wieder enttäuscht. Frustrierend. Wie lange hält man das noch durch? Was ist nun leichter: Christ zu werden oder Christ zu bleiben? Wo hört Glaube auf und wo beginnt Religion? Kann ich Gott enttäuschen? Diese Thematik möchten wir ganz praktisch und lebensnah in diesem Workshop aufarbeiten.

Prinzipien oder Liste?

Was Jesus liberalen UND konservativen Adventisten zu sagen hätte

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (IGMH Turnhalle 1)

Die Einen betonen tanzend bei Cola und Currywurst ihre Freiheit. Die Anderen nähen sich bei einem Glas Sojamilch ihr Kleid aus Omas alten Gardinen. Was ""fordert"" Gott von uns? Gibt es da eine Liste, oder ist es sowieso egal was man macht? Wie hält man die Gebote richtig? Wie lösen wir die Spannung zwischen Gnade und Gesetz, Freiheit und Zwang, Dürfen und Müssen? Wir möchten in der Bibel Antworten darauf finden!

Zweifel hat Gründe. Glaube auch!

#Ungewissheit #GeschöpfversusZufallsprodukt #Entscheidungshilfen

Freitag morgen 10:00 -12:00 (IGMH Turnhalle 1)

Gibt es Gott? Diese Frage stellt sich jeder Mensch einmal - besonders in Zeiten des sogenannten "neuen Atheismus". Es gibt verschiedene - ja sogar einige - Gründe daran, an Gottes Existenz zu zweifeln. In diesem Workshop wollen wir es ganz menschlich angehen: Zeiten des Zweifels sind grundsätzlich wichtige Phasen in unserem Leben. Gerade wenn der Zweifel solche existenziellen Gebiete betrifft. Doch ist der Zweifel kein Fundament. Was beweist nun die Unbeweisbarkeit? Und was sind letztlich ganz praktische Entscheidungshilfen für mich, um nicht im Sumpf des Dauerzweifels zu versinken?

Workshopsprecher

Erzähl deinem Kind!

Glaubensweitergabe – Unterrichtsmethode: Geschichten erzählen

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.11)

Geschichten erfüllen viele Aufgaben: sie vermitteln Werte und geben Wissen weiter, erweitern das Repertoire an Verhaltensweisen, stiften Identität, leiten Denkprozesse ein, fördern die Fantasie, die Konzentration, die Sozialkompetenz, ... Das Geschichtenerzählen hatte auch immer eine Schlüsselrolle in der religiösen Erziehung seit Beginn der Zeit. Gott ermutigt uns: Erzähl der nächsten Generation! Somit: Was kann ich meinem Kind über Gott und mich erzählen? Wie bringe ich täglich Bibelgeschichten auf kreative Art, dass die Ohren zu Augen werden, ohne dass ich zuvor eine Stunde basteln muss? Oder wie gelingt es, wie Jesus, aus Alltäglichem eine geistliche Geschichte zu machen? Mit Buchempfehlungen!

Kindergarten und die frühkindliche Entwicklung

Kindergarten. Segen oder Fluch?

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.11)

„Der amerikanische Erziehungswissenschaftler und Psychologe Howard Gardner hat sich mit der Frage beschäftigt, was Intelligenz ist. Er stellt fest, dass ein Kind in den ersten vier Lebensjahren beiläufig von seinen Eltern mehr lernt als in der gesamten Schulzeit.“ (Focus Nr.44/14, S.54-56) Und dennoch werden Eltern, die ihre Kinder nicht in den Kindergarten schicken von der Gesellschaft als ""Rabeneltern"" angesehen: "Willst Du dein Kind nicht bilden?" Also in den Kindergarten schicken oder doch nicht?

Body-Clock, die Körperuhr

Wunderwerk in uns

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.07)

Bodyclock – Die Körperuhr - das Wunder(uhr)werk in uns Unser Körper ist ein Wunderwerk. Erkunden wir zusammen die neueste Forschung zum Thema „Bodyclock“ – ein Meisterwerk, welches genauer als jede Schweizer Uhr in uns tickt ... Was hat die Körperuhr mit unserem Auge zu tun und funktioniert diese bei Blinden und Menschen, die über Monate in völliger Dunkelheit hausen? Morgenvogel oder Nachteule – was ist dran? Neuste Erkenntnisse aus der Schlafforschung – geistliche Implikationen uvm´.

Body-Clock

God's miracle in us

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.07)

A surprising clockwork in us Our body is a miracle. Let us explore the latest research on the topic ""bodyclock"" - a masterpiece which ticks more precisely than any other clock... What has the bodyclock to do with our eye and does it work equally if you are blind or have been in darkness for month? Morning bird or night owl - what is behind it? Latest sleep research - spiritual implication and more. (English Workshop)

Herz-Stress

Körperliche Krankheit durch Emotionen?

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.07)

Was hat das Herz mit dem Gehirn zu tun? Wie beeinflussen unsere Gefühle und unser Denken unsere Herzgesundheit? Bewegungsmangel, Rauchen, Bluthochdruck, Diabetes und erhöhte Blutfettwerte und die Zusammenhänge mit Herzerkrankungen sind wohl bekannt. Aber welchen Einfluss haben privater und beruflicher Stress und unsere Emotionen auf dieses lebenswichtige Organ? Wir entdecken gemeinsam brandneue Erkenntnisse aus der Wissenschaft zur "Hirn-Herz-Achse"!

How to lead others to the foot of the cross: Gaining Decisions

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (Home Base (C0.01))
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (Home Base (C0.01))

The bible teaches that we are not only hearers of the word of God but doers. Yet so often, after we share a critical truth with a friend or family member, no decision is made. How can we cooperate with the Holy Spirit in such a way as to gain decisions from many a soul in the valley of decision? How do we make our appeals with power, conviction and confidence? Come and learn how to bring people to the feet of Jesus, and allow the power of the cross for the individual to choose an unhindered life in these last days.

In this world, but not of this world, How?

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (Home Base (C0.01))

As Seventh-day Adventist Christians, we know all that we ought to be ready for the Lord’s soon return. Most of us consider ourselves religious and committed - we have set routine morning and evening devotions, we have our do’s and dont’s, we go to church regularly and get involve in its activities, but are we advancing to higher ground? Many young people have asks how can I be in this world but not of this world? This workshop will explore simple, but yet powerful, practical principles of what it means to have a daily stand to witness experience.

Caregroups

Hauskreise, die Menschen bewegen

Freitag morgen 10:00 -12:00 (C2.14 (Computerraum))
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (C2.14 (Computerraum))

Du wirst lernen, Hauskreis, die dem neutestamentlichen Vorbild folgen, aufzubauen und zu leiten. Praktisch. Herausfordernd. Motivierend. Sie dabei und starte einen Hauskreis, der Menschen bewegt!

Ein Leben für das, was wirklich zählt

Missionarische Möglichkeiten im In- und Ausland

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (C2.14 (Computerraum))
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (C2.14 (Computerraum))

Als junger Adventist hast du viele Möglichkeiten, Jesus in missionarischen Projekten im In- und Ausland zu dienen und Erfahrungen zu sammeln. In diesem Workshop wirst du einen Überblick über diese Möglichkeiten bekommen und Erfahrungen von jungen Leuten hören, die das schon erlebt haben.

Andacht Mit Kindern

Wie kann ich praktisch mein Kind in Gottes Gegenwart bringen

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.11)

Im Alltags, als Eltern manchmal vergessen wir das wichtigste Teil unsere Kindern bei zu bringen: In Jesus zu Leben. Aber wo fangen wir an? Diese Workshop wird nicht nur theoretisch gestalten aber auch sehr, sehr praktisch!

Mobbing und seine Folgen

Ein relevantes Thema für junge Menschen!

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.12)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.12)

Viele junge Menschen haben es schon erlebt gemobbt zu werden. Was macht Mobbing mit einem jungen Menschen? Warum wird überhaupt gemobbt, was könnte dahinter stecken? Was kann ich dagegen tun? Mit diesen und mehr Fragen wollen wir uns gemeinsam mit dem Thema auseinandersetzen.

Ellen G. White

Geist der Weissagung und Adventgemeinde

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (D0.01)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (D0.01)

Wir betrachten Ellen G. White als Person und Prophetin, sowie die Bedeutung ihrer Schriften für die Adventgemeinde und uns persönlich.

Lehren aus der Geschichte der Adventgemeinde

Freitag morgen 10:00 -12:00 (D0.01)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (D0.01)

Die Geschichte unserer Gemeinschaft steckt voller interessanter Lehren, die wir gemeinsam betrachten wollen. Neben wegweisenden Krisen und wichtigen Weichenstellungen, die wir uns näher ansehen, wollen wir uns ganz grundlegende Fragen stellen: Wie sind wir entstanden? Wie wurden wir zu dem, was wir sind? Wie lautet unser Auftrag? Sind wir eine besondere Kirche - oder einfach eine von vielen?

Computerspiele faszinieren und manipulieren

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B0.01 SchulCafé (Bistro))
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B0.01 SchulCafé (Bistro))

Computer- und Onlinespiele sind darauf ausgelegt die Sinne der Menschen zu fesseln, dafür wird kein Aufwand gescheut. Ein erfolgreiches Spiel wird mehrere Jahre entwickelt und kostet zwischen 10-40 Mio. Dollar! Im ersten Teil des Workshops wird B. Godina einige Methoden darüber aufdecken, auf welche Weise visuelle Mechanismen unterschwellig die Sinne der Spieler beeinflussen. Im zweiten Teil wird er einen brisanten Vergleich zur Bibel aufzeigen, den Computerspieler kennen sollten!

Sehnsüchte wecken oder stillen?

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B0.01 SchulCafé (Bistro))
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B0.01 SchulCafé (Bistro))

Die Medien sind darauf spezialisiert menschliche Bedürfnisse und sogar die tiefsten Sehnsüchte zu aktivieren. Aber sie können diese nicht wirklich stillen. Im Workshop wird aufgezeigt, dass wohl jeder Mensch eine Art religiöse Tiefenstruktur im Herzen besitzt. Diese wird von Medienmachern erfolgreich aktiviert und manipuliert, dabei wurde diese Struktur von Gott gegeben, um uns -wie durch ein Magnet- zu IHM zu ziehen. Anhand vieler audio-visueller Beispiele und der Bibel wird aufgezeigt, wie diese Verirrung zwischen Original und Täuschung geschieht und wie man sie überwinden kann.

Prediger - Beruf oder Berufung?

Vision. Berufung. Dienst.

Freitag morgen 10:00 -12:00 (C0.13)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (C0.13)

Vielleicht hast du schon darüber nachgedacht dein Leben Gott in einer ganz besonderen Weise zur Verfügung zu stellen. Es macht dir Freude Menschen zu Gott zu führen, Werte zu vermitteln, für andere da zu sein, dich mit Gottes Wort zu beschäftigen und du hast in Erwägung gezogen Gott in Vollzeit als Prediger oder Predigerin zu dienen. Ich lade dich ganz herzlich zu diesem Workshop ein und hoffe dir in deiner Entscheidungsfindung weiterhelfen und auf deine Fragen bezüglich des Predigerberufs eingehen zu können. Ich freue mich auf dich!

Die (Un)Gerechtigkeit Gottes im Alten Testament

Die Bibel mit hebräischen Augen lesen

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (Hörsaal 1 (D0.05))
Freitag morgen 10:00 -12:00 (C 0.01 (Homebase))

Gott lässt unartige Söhne steinigen (5. Mose 21,21). Auch einen Mann ereilt das gleiche Schicksal, weil er Feuerholz am Sabbat sammelte (4. Mose 15,35). Ist das nicht etwas übertrieben? Hätte Jesus diese Rechtssprechung im NT unterstützt? Die Bibel mit hebräischen Augen zu lesen wird uns helfen den Charakter Gottes besser zu verstehen.

Persönlich | Bibelstunden | Geben

#TotalMemberInvolvment #PersonalEvangelism #Gotterleben

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.02)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.02)

1909. USA. Ellen White sah in einer Vision: „Hunderte und Tausende besuchten Familien und erschlossen ihnen das Wort Gottes. Vieler Herzen wurden durch die Kraft des Heiligen Geistes überzeugt; es war ein Geist echter Bekehrung zu erkennen“ (EV, 629). Könnte es sein, dass Ellen White auch dich in ihrer Vision gesehen hat? Möchtest du zu der Generation von Adventisten gehören, die die Welt auf die Wiederkunft Jesu vorbereitet? Sehnst du dich danach, Menschen für Jesus zu gewinnen? Willst du Gott erleben und geistlich wachsen? Dann komm und lerne wie man einfach, effektiv und erfolgreich Bibelstunden geben kann! Gott ruft, und zwar dich!

Mission Possible!

Gottes letzte Botschaft der Welt verkündigen

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.02)

Evangelisation ist die oberste Priorität des Himmels. Nichts ist wichtiger für Gott (1 Tim 2,4). Vor der Wiederkunft Jesu wird die Adventgemeinde die ganze Welt mit der dreifachen Engelsbotschaft aus Offenbarung 14 erreichen! Möchtest du mit deiner Jugendgruppe, deinem Hauskreis und deiner Adventgemeinde Teil dieser letzten weltweiten Bewegung sein? Lerne von der Bibel und Ellen White, wie deine Gruppe vor Ort praktisch und erfolgreich Menschen für Jesus gewinnen kann! Erlebe wie du einen nachhaltigen und umfassenden Evangelisationszyklus starten kannst, erfahre wie Gemeindeglieder für das Werk Gottes begeistert und ausbildet werden und Menschen sich für Jesus entscheiden. Es gibt keine Zeit zu verlieren! Vorwärts, immer vorwärts!

Der Appetit und der Fall des Menschen

Warum eine gesunde Ernährungsform in der Endzeit wichtig ist

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.06)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.11)

Wir möchten uns anschauen warum Gott seine Gemeinde aufruft, in den Tagen vor seiner sehr baldigen Wiederkunft, Reformen in der Ernährung vorzunehmen. Hat mein Lebensstil etwas mit meiner Erlösung zu tun? Welche Info finden wir dazu in der Bibel sowie im Geist der Weissagung? Zudem möchten wir Raum geben um Fragen zu beantworten zu einer veganen Ernährung. Der Workshop möchte den Wert und die Freude an der Gesundheitsbotschaft wecken und vertiefen.

Medienmission - Ereiche die Massen

Medienmission im Zeitalter digitaler Medien

Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.03)
Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.03)

Lerne wie du in der letzten Generation das Evangelium durch Medien in die ganze Welt tragen kannst. Vernetzte Medienarbeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil um Menschen in der heutigen Welt zu erreichen.

Warum glauben, wenn Wissenschaft doch Wissen schafft! - Teil 2

Was sage ich wenn … ich nicht weiß was ich sagen soll.

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.01)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.01)

Jeder von uns kommt in Situationen in denen sein Glaube herausgefordert wird. In der Uni, bei der Arbeit oder in der Schule. Auch deine Freunde oder Bekannte können deine biblische Weltsicht in Frage stellen und dich auch evtl. durch ihre Aussagen verunsichern und zum Zweifeln bringen. Wie reagierst du in diesen Situationen? Weißt du nicht genau was du sagen sollst? Es gibt exzellente Möglichkeiten diese scheinbar schwierigen Situationen zu deinem Vorteil zu wenden. Nur… du musst diese Kunst auch kennen und beherrschen. In diesem Workshop lernst du solche Skills (d.h. Fertigkeiten) im Bereich der Kommunikation, die dir helfen deinen Glauben authentisch und mit Begeisterung in Gespräche einzubringen. Und am wichtigsten: bringe Leute dazu, über Jesus nachzudenken!

Athen oder Jerusalem?

Das hebräische Denken der Bibel - Das kleine ABC der hebräischen Sprache als Schlüssel zum tieferen Verständnis der Heiligen S

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.06)

"Verstehst Du auch, was Du liest?" Vielleicht hast Du gerade erst angefangen, die Bibel zu lesen oder Du liest die Bibel schon lange oder Du meinst, Deine Bibel zu kennen, aber irgendwie ist Dir nicht so klar, worum es wirklich geht? Dieser Workshop ist eine praktische Einführung in Hebräisch und ein Schlüssel, der dir hilft, das hebräische Denken der Bibelschreiber besser zu verstehen. Wir wollen gemeinsam anhand ausgewählter Bibeltexte über unseren Alltag, unser geistliches Leben und das Wesen Gottes aus Sichtweise eines Hebräers nachdenken und lernen zu leben, was wir lesen. Am Ende des Workshops wird jeder den ersten Vers der Bibel auf Hebräisch singen können. =)

Wirkung ohne Nebenwirkung?

Ein kleiner Spaziergang durch die Naturheilkunde mit praktischen Anwendungen

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.06)

Wer kennt es nicht: Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen, Fieber, Magen-Darm-Verstimmung, Halsschmerzen. Welche einfachen, aber sehr wirkungsvollen Heilmittel hat Gott uns durch die Natur geschenkt? Wie kann man ihre Anwendung und Wirkung wissenschaftlich fundiert begründen? Wo sind die Grenzen der Naturheilkunde und auf welche Nebenwirkungen muss man achten? Diese Fragen und auch das angespannte Verhältnis zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde möchten wir gemeinsam näher beleuchten.

Wirkung ohne Nebenwirkung?

Ein kleiner Spaziergang durch die Naturheilkunde mit praktischen Anwendungen

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.06)

Wer kennt es nicht: Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen, Fieber, Magen-Darm-Verstimmung, Halsschmerzen. Welche einfachen, aber sehr wirkungsvollen Heilmittel hat Gott uns durch die Natur geschenkt? Wie kann man ihre Anwendung und Wirkung wissenschaftlich fundiert begründen? Wo sind die Grenzen der Naturheilkunde und auf welche Nebenwirkungen muss man achten? Diese Fragen und auch das angespannte Verhältnis zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde möchten wir gemeinsam näher beleuchten.

Sola Scriptura - aber wie eigentlich?

Endlich die Bibel richtig verstehen.....

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (D2.06)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (D2.06)

Keine langwierigen Einführungen, keine komplizierten Fachbegriffe, keine toten Theorien - in diesem Workshop gibt es geballte Inspiration mit einem Bsp nach dem anderen. #bauernsinddiebestenausleger

Die 151 Thesen von Wittenberg Teil 1

Spannende und weniger bekannte Geschichten rum um die Reformation

Freitag morgen 10:00 -12:00 (D2.06)

Worum ging es wirklich bei der Reformation? Warum ergreift Luther in seinen Thesen Partei für den Papst? Warum hat Luther so gegen Aristoteles geschimpft? Wer waren die Hintermänner und -frauen der Reformation? Und was bedeutet die Reformation für uns als Adventgemeinde? In diesem Seminar wollen wir einige hochinteressante, weniger bekannte Seiten der Reformation beleuchten, die uns gleichzeitig helfen werden, unsere eigene persönliche Reformation des Herzens zu erleben. #mehralsdieüblichenzusammenfassungen

Die 151 Thesen von Wittenberg Teil 2

Spannende und weniger bekannte Geschichten rum um die Reformation

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (D2.06)

Worum ging es wirklich bei der Reformation? Warum ergreift Luther in seinen Thesen Partei für den Papst? Warum hat Luther so gegen Aristoteles geschimpft? Wer waren die Hintermänner und -frauen der Reformation? Und was bedeutet die Reformation für uns als Adventgemeinde? In diesem Seminar wollen wir einige hochinteressante, weniger bekannte Seiten der Reformation beleuchten, die uns gleichzeitig helfen werden, unsere eigene persönliche Reformation des Herzens zu erleben. #mehralsdieüblichenzusammenfassungen

Gebet? Nein danke!

Wie die Last zur Freude wird

Freitag morgen 10:00 -12:00 (D2.08 (Gebetsraum))

Tradition, frommer Akt oder doch nur ein Selbstgespräch? Berechtigterweise denken viele Menschen so über Gebet. Ist das alles? In diesem Workshop wollen wir uns diesen Fragen ernsthaft widmen und einen Blick in eine neue Realität wagen. Du wirst einen Gott kennenlernen, der ein persönliches Interesse an Dir hat, ja, der sogar persönlich zu Dir redet und dessen Sehnsucht es ist, durch das Gebet eine tiefe Beziehung mit Dir zu haben. Erlebe, wie Gebet deine Freude wird!

Ewiges Leben auf Erden?!

Wenn durch Gebet deine Wunden geheilt werden

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (D2.08 (Gebetsraum))

Vor fünf Jahren war mein Leben ein Schutthaufen und nicht zu empfehlen. Doch was mir Gott danach geschenkt hat, kann ich nicht für mich behalten. Meine Erfahrungen möchte ich durch einfache Prinzipien auch für dich zur Wirklichkeit werden lassen. Du darfst wissen, es gibt Licht am Ende des Tunnels und einen Frühling nach einem langen, ungemütlichen Winter. Widme dich der Vergangenheit und ergreife die Zukunft. Dann wird das ewige Leben schon hier beginnen!

Start over mit Gott!

Gebet, das deine Welt verändert!

Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (D2.08 (Gebetsraum))

Kennst du das Gefühl "zur-Decke-und-zurück"? Und wenn du deine Situation mit anderen teilst, bekommst du den hilfreichen Ratschlag: "Du musst mehr glauben!" Ich möchte dir aufzeigen, dass Glaube ganz einfach zu deiner Realität werden kann und dass kleine Entscheidungen die Macht haben, deine Einstellungen zu verändern. Durch viele praktische Erfahrungen und Gedanken wirst du außerdem Handwerkszeug bekommen, um die Decke über dir zu zerbrechen. Ich lade dich ein, deine Welt neu zu erschaffen!

Wie gehe ich mit Versuchungen um?

Auf welchen Gesetzmäßigkeiten basiert eine Versuchung und wie kann ich mit Gottes Hilfe zum Überwinder werden?

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.03)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.03)

Jeder von uns wird mit Versuchungen konfrontiert und oft spüren wir das Dilemma, dass Paulus in Römer 7,19 beschreibt: „Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich.“ Wie können wir aus diesem „Teufelskreis“ (schlechter Gedanken, Taten und Gewohnheiten) ausbrechen? Wir wollen gemeinsam analysieren, wie die Gesetzmäßigkeiten einer Versuchung funktionieren und welche Schritte wir tun müssen, um gemeinsam mit Christus als Sieger aus diesem Kampf hervorzugehen. Der Umgang mit dieser Problematik ist für jeden von uns lebensentscheidend, denn nur „wer überwindet, der wird es alles ererben“ (Off. 21,7).

Mission opportunities in the Middle East and North Africa.

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.05)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.05)

An introduction of current opportunities to serve in front line missions in unreached cities of the Middle East and North Africa region.

Who wants to be be a volunteer?!

Irgendwo zwischen Helfersyndrom und Abenteuerurlaub

Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.07)
Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.02)

Du hast schon (mehr als) einmal darüber nachgedacht für längere Zeit ins Ausland zu gehen? Missionar auf Zeit oder doch lieber Work & Travel? Man will die Welt sehen, neue Dinge entdecken und dennoch irgendwie Gutes dabei tun? Wie passt das überhaupt alles zusammen und was hat Gott eigentlich damit zu tun?! Komm vorbei und mach dir selbst ein Bild!

Building Bridges with Our Muslim Neighbors

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.05)
Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.05)

As the non-Christian world moves more and more into Europe, God is providing us with mission opportunities that are unprecedented. This workshop will explore ways of building eternal friendships with people who are from other cultures and religions with a focus on Islam.

Die Sehnsucht einer Beziehung

Für Pärchen und Jungverheiratete

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (Hörsaal 2 (D1.14))
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (Hörsaal 2 (D1.14))

Was sind die Sehnsüchte einer Beziehung? Welche Anfangsschwierigkeiten gibt es in der Ehe und was passiert, wenn die Sehnsüchte des Partners nicht verstanden werden? In diesem Workshop für Pärchen und Jungverheiratete wollen wir uns diesem Thema der "Sehnsüchte" einer Beziehung widmen.

Verliebt, geliebt oder verblendet und vernarrt?

Freitag morgen 10:00 -12:00 (Hörsaal 2 (D1.14))
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (Hörsaal 2 (D1.14))

Stell dir vor, du hast eine Freundin oder einen Freund – bist du sicher, dass diese Beziehung die richtige für dich ist? Es ist zwar sehr aufregend, verliebt zu sein, doch wenn man nicht den Unterschied zwischen „Liebe“ und „Verblendung“ kennt, kann es passieren, dass man im Nachhinein von der Beziehung enttäuscht ist. In diesem Workshop wirst du den Unterschied zwischen wirklichem „Verliebt- und Geliebt sein“ oder nur einfacher „Verblendung und Vernarrtheit“ erkennen. Dadurch kannst du im Vorfeld „gewisse“ Enttäuschungen vermeiden. Jeder kennt den Ausspruch: “Liebe macht blind!“ – Aber das muss nicht auf dich zutreffen! Lerne mehr darüber – und komm zum Workshop!

Der Wert des Single-Daseins

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (D0.02)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (D0.02)

Ging es dir schon so, dass du das Gefühl hattest, du verpasst etwas, weil du keine Beziehung hast/hattest? Alles um dich heiratet und du stellst dir die Frage, ""Wo liegt mein Problem?"" Steckt irgendein Wert im Single-Dasein? In unserer heutigen Zeit haben viele den Eindruck, irgendetwas stimmt mit ihnen nicht, wenn sie in keiner Beziehung sind. Mit dem Druck, den die Gesellschaft auf uns ausübt, haben viele Menschen Fragen zu diesem wichtigen Thema. Auf der Suche, nicht nur nach Biblischem Rat für Beziehungen, sondern nach dem tatsächlichen Wert des Single-Daseins, strebt dieser Workshop die Beantwortung einiger dieser Fragen mit Hilfe eines systematischen Ansatzes zum Thema Beziehungen aus einer Biblischen Perspektive an.

Kommende Ereignisse

Dieser Workshop möchte dir helfen, mit Sicherheit und Zuversicht in die Zukunft zu schauen.

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.10)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.10)

Viele Adventisten fürchten sich vor der sogenannten „Zeit der Trübsal“. Sie hören von Plagen, Verfolgung, wirtschaftlichem Boykott, von einer Flucht in die Berge. Manch einer fragt sich: „Kann ich das überstehen? Bin ich darauf vorbereitet? Ob ich treu bleibe?“ Der Workshop „Kommende Ereignisse“ behandelt diese Ängste und Befürchtungen auf eine sehr gewinnbringende Weise. Gemeinsam können wir entdecken, dass Gott eine Überlebensstrategie vorbereitet und den Sieg bereits fest eingeplant hat. Jeder Einzelne wird heraus-finden, wie er sich schon jetzt darauf vorbereiten kann, auf der Seite des Gewinners zu stehen.

Befreiung von okkulter Belastung

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.10)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.10)

Warum darf das Maskottchen nicht fehlen oder das Amulett am Hals? Warum erregen Kartenleger, Wunderheiler und Wahrsager größeres Interesse als die bestbewährte und meistverlegte Informationsquelle der Welt über die Zukunft und unser Schicksal – die Heilige Schrift? Je mehr unsere Gesellschaft christliche Werte verliert, desto mehr wendet sie sich dem Okkultismus und der Esoterik zu. Was steckt dahinter? Was sagt die Bibel dazu? Dieser Workshop soll aufklären, wo der Okkultismus sich versteckt und gleichzeitig Hilfe bieten, wie wir von okkulten Belastungen frei werden können. Wenn Jesus uns frei macht, dann sind wir wirklich frei (Johannes 8,36).

Erfahrungen mit dem lebendigen Gott

Ist dein Gott ein lebendiger Gott?

Freitag Nachmittag 14:00 -15:30 (B1.12)
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (B1.12)

Gott nur theoretisch zu kennen, oder Erfahrungen mit ihm zu machen ist ein großer Unterschied. Anhand von Beispielen schauen wir uns an, wie es möglich ist den lebendigen Gott persönlich zu erleben.

Heiligtum statt heilig tun

Wie die Realität des Heiligtum deine Weltanschauung, dein Christsein und dein ganzes Leben verändert

Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (Hörsaal 1 (D0.05))

Jesus verändert alles im Leben. Oder? Und wenn ich die Bibel richtig verstehe, dann ist Jesus nicht gerade irgendwo sondern an einem Ort der das "himmlische Heiligtum" genannt wird. Doch was hat es auf sich mit diesem Ort? Warum ist Jesus da? Was hat es mit mir und meinem Glauben, mit mir und meinem Leben, mit mir und meinen Fragen, Kämpfen, Sorgen und Zweifeln zu tun? Warum redet jeder über das Heiligtum und wieso brauche ich dies in meinem Leben? Ich verspreche dir: Wer ins Heiligtum tritt, wird Jesus in seiner Vollmacht, Liebe und Gnade begegnen. Denn wer ins Heiligtum tritt, wird nicht mehr Heilig tun, sondern Heilig werden.

Let's Talk : Lust und Versuchung

Freitag morgen 10:00 -12:00 (Hörsaal 1 (D0.05))
Sonntag Nachmittag 14:00 - 15:30 (Hörsaal 1 (D0.05))

Sex ist gut. Sex ist wunderschön. Sex ist Lust. Gott sei dank! Doch was passiert, wenn Sex mit Selbstbefriedigung synonym gesetzt wird? Was passiert, wenn plötzlich Bilder süchtig machen und Pornographie Einzug in jedes noch so respektable Haus findet. Tausende von Männern und Frauen in diese Falle tappen und sich gefangen fühlen. Ja, auch Christen. Wenn Schuldgefühle, Heimlichkeit und Angst vor Entdeckung in ein Doppelleben treiben. Doch was passiert, wenn Jesus siegen würde? Ich lade dich nicht zu einem Workshop ein. Sondern zu einem offenem, ehrlichem, authentischem Gespräch. Miteinander und füreinander.

Warum glauben, wenn Wissenschaft doch Wissen schafft! - Teil 1

Ist es heutezutage dumm an Gott zu glauben?

Freitag morgen 10:00 -12:00 (B1.01)
Sonntag Morgen 10:00 - 12:00 (B1.01)

"In den offenbar nicht enden wollenden Diskussionen um Gott, scheinen die Fakten und besseren Argumente immer auf der anderen Seite zu liegen – ist es da dumm (unklug) überhaupt noch an Gott zu glauben? Was kann man dann eigentlich noch verteidigen? Ein genauerer Blick lässt aber entdecken, dass es sogar intelligenter und vernünftiger ist an Gott zu glauben - „Gott“ ist nicht nur eine gleichwertige Antwortmöglichkeit, er ist die bessere. Dieser Workshop will Ansätze aufzeigen, wie man, in Achtung der biblischen Grenzen, seinen Glauben intelligent verteidigen kann."