Schließen

Allgemeine Workshops

I WANT TO ... understand God

Immer wieder begegnet mir diese Frage. In meiner Familie. Bei Freunden oder auch in der Jugendarbeit. Diese eine Frage lässt uns einfach nicht los – irgendwie auch zu recht. Wie passt es zusammen, dass der biblische Gott anscheinend ein liebevoller himmlischer Vater sein soll und es trotzdem so viel Schmerz und Leid unter den Menschenkindern gibt… dass Er doch verhindern könnte… oder? Als ich mich auf die Reise gemacht habe, dieser Frage nachzugehen, bin ich auf interessante Dinge gestoßen, die mein Denken über dieses Thema verändert haben.

Sabbat 15:15-16:45 (Konferenz 4 (ORH/UG))
Sonntag 14:30-16:00 (Konferenz 1 (ORH/UG))

Selim Kesmez

Selim M. Kesmez, gelernter Mechatroniker, ist ein junger Pastor, der seine Ausbildung als Theologe über Bogenhofen und Andrews absolvierte. Ganz oben in seinem Leben stehen seine zwei Frauen, die er von Herzen liebt: seine wunderschöne Frau und Tochter. Er macht auch gerne Sport (besonders wenn ein Ball mit im Spiel ist) und sitzt auch mal gerne lieber auf dem Motorrad als im Auto. Er ist seit 2015 als Jugendpastor in der Gemeinde angestellt und liebt es, Menschen zu begegnen – besonders auch solchen, die ihn herausfordern über seinen Glauben neu nachzudenken.

Jeder signifikante Verlust im Leben stellt uns vor wichtige und herausfordernde Fragen: Wie gehe ich mit dem Leid um, das mich getroffen hat? Wie erleide ich angesichts von (unerklärbarem) Leid im Glauben nicht Schiffbruch? Welche Phasen der Trauer durchläuft ein Mensch? Und wie kann ich jemanden begleiten, der einen geliebten Menschen verloren hat? In diesem Workshop werden keine Pauschalantworten gegeben, die jedes Leid erklären. Aber anhand von persönlichen Erfahrungen sollen Teilnehmer ermutigt werden ihre eigene Lebensgeschichte zu refektieren und sich ihr zu stellen um ihren persönlichen Weg im Umgang mit Leid zu finden.

Freitag 9:45-11:15 (Konferenz 3 (ORH/UG))
Freitag 14:30-16:00 (Konferenz (ORH/UG))

Dr. Frank Hasel

Frank Hasel is an Associate Director of the Biblical Research Institutes in the United States.

Es gibt so viele Konfessionen und selbst innerhalb unserer Gemeinde gibt es verschiedene Ausrichtigungen, doch welcher ist der "richtige" Glaube? Als Adventistenkind war ich nicht automatisch ein Adventist oder Christ. Ich musste, wie jeder Mensch erst einmal Jesus selbst kennen lernen. Dabei entdeckte ich, dass Er dem Glauben eine wahre Identität gibt und auch eine klare Richtung aufzeigt. Heute bin ich davon überzeugt, dass die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, die Gemeinde ist, die von Gott in der Bibel prophezeit wurde, die dafür steht die Gebote Gottes zu befolgen und das Zeugnis Jesu Christi zu haben.

Freitag 9:45-11:15 (Eingang Süd (ORH/UG))
Sonntag 9:45-11:15 (Eingang Süd (ORH/UG))

Benjamin Lizinger

Benjamin Lizinger wuchs als Adventistenkind in einer glücklichen Familie auf. Nach seinem Abitur 2010 ging er zunächst dem "Karriereweg" nach, bei dem er fast Gott und die Gemeinde aus den Augen verlor. Aber Gott ließ ihn nicht los. Benjamin machte einige Erfahrungen, bei denen er seine verlorengegangene Liebe wieder entdeckte: Jesus und Seine Gemeinde. Danach studierte er Theologie in Bogenhofen und lernte dort seine liebe Frau Ruth kennen, mit der er heute im Bezirk Ludwigsburg tätig ist.

Wir werden erforschen, wie die Adventgemeinde entstanden ist, wie sich unser Glaube immer klarer formte, welchen Herausforderungen unsere Pioniere gegenüberstanden und was uns zu dem macht, was Gott mit uns beabsichtigt.

Freitag 14:30-16:00 (Eingang Süd (ORH/UG))
Sabbat 15:15-16:45 (Eingang Süd (ORH/UG))

René Gehring

René Gehring ist Dozent und Schulleiter am Seminar Schloss Bogenhofen

Wir betrachten Ellen G. White als Person und Prophetin, sowie die Bedeutung ihrer Schriften für die Adventgemeinde und uns persönlich.

Sonntag 11:45-13:15 (Baden-Arena)

René Gehring

René Gehring ist Dozent und Schulleiter am Seminar Schloss Bogenhofen

Als Nachfolger von Jesus sollen wir sein Wort in unserem Herzen behalten. Nicht nur, dass wir selbst dadurch gefestigt werden, sondern auch, um authentisch von unserem Glauben zu erzählen. Wir lernen eine einfache Methode kennen, durch die die Bibeltexte ins Langzeitgedächtnis kommen und wir systematisch Bibelabschnitte auswendig lernen können.

Sonntag 11:45-13:15 (Restaurant (Halle 1))

Thomas Knirr

Thomas Knirr ist verheiratet mit der besten Frau der Welt und Vater von den besten Töchtern, die man sich vorstellen kann. Seit über 20 Jahren steht er im vollzeitlichen Dienst für Gott. Zurzeit ist er Leiter der Abteilung Gemeindeaufbau und Evangelisation in der BWV.

Wir leben in einer Welt, in der man fast ständig Geld braucht. Doch wie treffe ich eigentlich die richtigen Entscheidungen im Umgang damit? Und habe ich als Christ dabei auch eine Verantwortung gegenüber Gott? Im Workshop wollen wir folgende Fragen thematisieren: - Wie funktioniert Geld? - Wie verdiene ich Geld? - Was sollte ich mit meinem Geld machen (und was nicht)? - Und wie viel Geld ist eigentlich genug? Wir lernen, warum es auch als Christ wichtig ist, finanziell fit zu sein!

Freitag 11:45-13:15 (Konferenz 1 (ORH/UG))
Sonntag 11:45-13:15 (Empore (OH))

Carsten Vogel

Carsten Vogel ist Ehemann, Lehrer und Finanzblogger. Und natürlich überzeugter Christ und Adventist.Er ist begeistert von Jesus, fasziniert von seiner Frau, interessiert an (fast) allem, was mit Finanzen zu tun hat und stets bemüht, dass morgen ein bisschen besser wird als heute.

In charismatischen Kreisen gelten Zungenrede und Wunderheilungen als Erkennungszeichen dafür, dass der Heilige Geist am Wirken ist. Wie sollen wir diese Phänomene aus adventistischer Sicht einordnen? Wie können wir wirklich erkennen, ob der Heilige Geist zu uns spricht oder ob wir uns nur etwas einbilden?

Sonntag 9:45-11:15 (Baden-Arena)
Sonntag 14:30-16:00 (MZR III (Halle 1))

Johannes Kovar

Johannes Kovar ist Pastor, Bibliotheksleiter und Dozent am Seminar Schloss Bogenhofen.

Wir begeben uns auf eine Entdeckungsreise und erkennen den Schöpfer in seinen unerklärlichen Werken.

Sabbat 15:15-16:45 (Foyer 2 (ORH/EG))

Andreas Binus

Andreas Binus hat Medizin und Public Health studiert und arbeitet als Facharzt für Innere Medizin in der Schweiz. Als Mitbegründer von ENAD (Europäisches Netzwerk Adventistischer Ärzte) liebt er es, Menschen innerhalb und außerhalb der Gemeinde anhand von Beispielen aus Medizin und Natur die Genialität des Schöpfers aufzuzeigen.

Wie kann ich mir sicher sein, dass ich erlöst bin? Wie ist Heilsgewissheit überhaupt möglich, wenn meine Werke von Bedeutung sind und erst Jesu Wiederkunft absolute Gewissheit bringt? Was sind Voraussetzungen für echte Heilsgewissheit? Wie sieht Rechtfertigung und Heiligung im praktischen Leben aus?

Freitag 11:45-13:15 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Denis Kaiser

Denis Kaiser studied tax law, theology, and church history. He teaches Adventist history and Ellen White Studies at the Seventh-day Adventist Theological Seminary at Andrews University, Berrien Springs, Michigan, and is the Annotation Project Editor of the Ellen G. White Estate.“

Ein Gegengewicht zu den oft bekannteren Zitaten über die Vollkommenheit der Gläubigen in der Endzeit. Und der Versuch sich auf diese widersprüchlichen Aussagen einen sinnvollen Reim zu machen.

Sabbat 15:15-16:45 (Großer Saal 1 (ORH/EG))
Sonntag 9:45-11:15 (Foyer 2 (ORH/EG))

Hartmut Wolf

Hartmut Wolf ist Operativer Leiter des Hope Bibelstudien-Instituts. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, studierte Theologie und Psychologie und ist ein von Jesus begeisterter Querdenker.

Warten wir auf Gott oder wartet Er auf uns? Obwohl Gott in Seiner Allwissenheit die Zeit des Endes kennt, haben die neutestamentlichen Schreiber und auch Ellen White immer die unmittelbare Nähe der Wiederkunft betont. Wie lässt sich der Gegensatz zwischen der zeitlichen Flexibilität und Festsetzung der Wiederkunft auflösen?

Freitag 9:45-11:15 (Konferenz 1 (ORH/UG))
Sonntag 9:45-11:15 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

Denis Kaiser

Denis Kaiser studied tax law, theology, and church history. He teaches Adventist history and Ellen White Studies at the Seventh-day Adventist Theological Seminary at Andrews University, Berrien Springs, Michigan, and is the Annotation Project Editor of the Ellen G. White Estate.“

Es ist ein wunderschöner Sabbatmorgen. Ein Mann beschließt, Holz zu sammeln. Doch ehe er sich versieht, wird er auf Befehl Gottes von seiner Gemeinde gesteinigt. Hat Gott hier überreagiert? Sagt nicht Jesus, dass der Sabbat um des Menschen willen gemacht ist (Mk 2,27)? Was ist hier wirklich passiert und wieso ist das Verständnis dieser Passage für mein Leben entscheidend? In diesem Workshop wirst du die Antwort finden. Bitte Bibeln mitbringen!

Freitag 14:30-16:00 (Großer Saal 2 (ORH/EG))
Sabbat 15:15-16:45 (Café Akzente (ORH/UG))

Eugen Hartwich

Eugen Hartwich ist Pastor und Sekretär der Baden-Württembergischen Vereinigung. Er ist glücklich mit Margarita verheiratet. Vor ein paar Monaten wurden sie vom lieben Gott mit ihrem süßen Sohn Lias Andreas reich beschenkt.

How can I be sure of my salvation? How is assurance of salvation even possible if my works bear some significance and only Jesus' second coming can bring absolute assurance? What are prerequisites for true assurance of salvation? How do justification and sanctification work in real life?

Freitag 14:30-16:00 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

Denis Kaiser

Denis Kaiser studied tax law, theology, and church history. He teaches Adventist history and Ellen White Studies at the Seventh-day Adventist Theological Seminary at Andrews University, Berrien Springs, Michigan, and is the Annotation Project Editor of the Ellen G. White Estate.“

Wie kann ich als mündiger Christ die Zeichen der Zeit richtig wahrnehmen und einordnen, ohne auf Verschwörungstheorien hereinzufallen? Was bedeutet es praktisch für meinen Alltag, nicht unrealistische Vorstellungen von der Welt zu haben („Alles-heile-Welt-Blick“ oder den Teufel hinter jeder Ecke sehen)? Was sagen die Bibel und die Schriften Ellen Whites über die „richtige“ Endzeitvorbereitung?

Sabbat 15:15-16:45 (Großer Saal 2 (ORH/EG))

Denis Kaiser

Denis Kaiser studied tax law, theology, and church history. He teaches Adventist history and Ellen White Studies at the Seventh-day Adventist Theological Seminary at Andrews University, Berrien Springs, Michigan, and is the Annotation Project Editor of the Ellen G. White Estate.“

How can I as a mature Christian correctly recognize and interpret the signs of the times without falling for conspiracy theories? What does it mean for my every-day life to avoid having unrealistic ideas of the world (the ideal world vs. the devil lurks around every corner)? What do the Bible and the writings of Ellen White say about the "right" preparation for the end-time?

Sonntag 14:30-16:00 (Empore (OH))

Denis Kaiser

Denis Kaiser studied tax law, theology, and church history. He teaches Adventist history and Ellen White Studies at the Seventh-day Adventist Theological Seminary at Andrews University, Berrien Springs, Michigan, and is the Annotation Project Editor of the Ellen G. White Estate.“

Dieser Workshop stellt ist eine interaktive Einführung in das Schöpfungs- und Rettungsprogramm Gottes für die Menschheit. Für Einsteiger in den christlichen Glauben ohne Vorkenntnisse.

Freitag 9:45-11:15 (Empore (OH))

Hartmut Wolf

Hartmut Wolf ist Operativer Leiter des Hope Bibelstudien-Instituts. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, studierte Theologie und Psychologie und ist ein von Jesus begeisterter Querdenker.

Was ist das besondere an der Bibel? Wer hat sie geschrieben und wozu? Warum so ein uraltes Buch noch aktueller als die heutige Tageszeitung sein kann.

Freitag 14:30-16:00 (Empore (OH))

Hartmut Wolf

Hartmut Wolf ist Operativer Leiter des Hope Bibelstudien-Instituts. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, studierte Theologie und Psychologie und ist ein von Jesus begeisterter Querdenker.

Für Menschen, die sich auf das Abenteuer einer persönlichen Liebesbeziehung mit ihrem Schöpfer einlassen wollen.

Sonntag 14:30-16:00 (Großer Saal 2 (ORH/EG))

Hartmut Wolf

Hartmut Wolf ist Operativer Leiter des Hope Bibelstudien-Instituts. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, studierte Theologie und Psychologie und ist ein von Jesus begeisterter Querdenker.

Wohin ging Elia, als es eine Trockenheit gab? An den Bach Krit. Und als die Hungersnot ausbrach? Zur Witwe von Zarpath. Ähnlich wird es uns ergehen, wenn die apokalyptischen Katastrophen hereinbrechen. Aber durch die Gabe der Prophetie werden wir geführt werden, wie damals Elia. Wie erhalten wir diese Gabe? Durch die Ausgießung des Heiligen Geistes nach Joel 3. Das ist der prophetische Endzeitmodus. Spielt da der prophetische Endzeit-Code eine Rolle? Wenn ja, könnten wir uns neu auf unsere prophetische Zukunft orientieren, auf eine faszinierende Zeit außergewöhnlicher Ereignisse. Oder sollten wir lieber die Finger von diesen 3 1/2 Zeiten lassen? Mehr davon erfahrt ihr in diesem Workshop.

Sonntag 9:45-11:15 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Werner Renz

Werner Renz ist seit 2009 im Ruhestand, arbeitet aber weiter in der Stimme der Hoffnung an mehreren TV-Sendungen und an einem neuen Sendeformat.

Wer hätte gedacht, dass gerade unsere STA-Heiligtumslehre untrennbar mit der "Rechtfertigung aus Glauben" verbunden ist, denn: "Als die Zeit erfüllet war, sandte Gott seinen Sohn..." (Gal. 4,4) Hier kreuzt die himmlische Vertikale die Horizontale der Geschichte und ergibt das prophetische Koordinatenkreuz. Und in der Mitte dieses Kreuzes zertrat Jesus den Kopf der Schlange. Das alles geschah in der Mitte der prophetischen Jahr-Woche. Sie ist mit drei außerbiblischen Quellen verbunden, die in unserer STA-Theologie zum Teil völlig neu sind. Hier treffen Reformation, Heiligtumslehre und Endzeitprophetie aufeinander.

Sonntag 14:30-16:00 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Werner Renz

Werner Renz ist seit 2009 im Ruhestand, arbeitet aber weiter in der Stimme der Hoffnung an mehreren TV-Sendungen und an einem neuen Sendeformat.

Wie kann ich Kritik äußern? Und wie gehe ich mit Kritik um? Biblische Prinzipien, praktische Tipps und Raum zum Erfahrungsaustausch zu einem unangenehmen und doch alltäglichen Thema.

Freitag 9:45-11:15 (Baden-Arena)

Carsten Reinhold

Carsten Reinhold ist schon seit seiner Kindheit gemeinsam mit Gott unterwegs und immer noch neugierig auf diesen ganz anderen Gott, der immer wieder für Überraschungen gut ist…

Wir haben alle Grundüberzeugungen über das Wesen Gottes, die uns beflügeln oder lähmen können. Und manchmal ist uns das gar nicht so bewusst…

Freitag 14:30-16:00 (Konferenz 1 (ORH/UG))

Carsten Reinhold

Carsten Reinhold ist schon seit seiner Kindheit gemeinsam mit Gott unterwegs und immer noch neugierig auf diesen ganz anderen Gott, der immer wieder für Überraschungen gut ist…

Every significant loss in our life poses important and challenging questions: How do I deal with the pain I experience? How do I, as a Christian, keep a steady course in light of the (inexplicable) suffering? Which phases of grieving are there? How may I help someone who just lost someone dear? In this workshop there will be no general answers, which explain all suffering. Instead, with the help of personal experiences attendees will be encouraged to reflect upon their own life story, to face it and to find a personal way to deal with pain.

Freitag 11:45-13:15 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Dr. Frank Hasel

Frank Hasel is an Associate Director of the Biblical Research Institutes in the United States.

The Resurrection is without a doubt one of the central tenets of Christianity. It comes as no surprise then that the bodily resurrection of Jesus has received many attacks from a variety of sources. In this seminar we will look at the arguments against and for the resurrection of Jesus and the life changing impact it can have on our lives.

Sabbat 15:15-16:45 (Baden-Arena)

Edwin Rosado

As the son of immigrant parents to the United States Edwin was born and raised in Florida. Growing up his parents deeply impressed him with the need to have a relationship with GOD and to follow Him with his whole heart. Now as a pastor, he finds no greater joy then helping people realize how much GOD loves them and having a relationship with HIM is the best decision that one can make.

I WANT TO ... experience God

Wie kann ich durch Gottes Gnade meine finanziellen Möglichkeiten vergrößern? Welche Prinzipien verbergen sich hinter der göttlichen Idee von Zehnten und Gaben? Entdecke den Schlüssel zum finanziellen und persönlichen Erfolg in enger Verbindung mit deinem Schöpfer.

Sabbat 15:15-16:45 (Konferenz 1 (ORH/UG))
Sonntag 14:30-16:00 (Baden-Arena)

Helge Külls

Helge Külls ist Prediger im Bezirk Bogenhofen sowie Leiter der Abteilung Haushalterschaft in der Österreichischen Union.

Heinz Hopf berichtet von verschiedenen Arten von Gotteserfahrungen, direkte und indirekte, alltägliche und wunderträchtige, individuelle und kollektive, positive und negative…

Freitag 14:30-16:00 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Heinz Hopf

Heinz Hopf ist Prediger im Ruhestand.

Für viele Menschen ist Gott denkbar- als Prinzip, als Formel oder sogar als der große Unbekannte. Andere gehen noch einen Schritt weiter und trauen ihm zu, dass er in der Vergangenheit in das Leben von Menschen und Völkern eingegriffen hat. Aber heute- und besonders in meinem eigenen Leben? In unserem Workshop spüren wir anhand der Bibel und aufgrund von Erfahrungen nach, wie Er heute erfahrbar ist.

Sabbat 15:15-16:45 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Erhard Biró

Erhard Biró, Jahrgang 1955, ist Pastor und Vorsteher der Siebente-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg. Geboren in Siebenbürgen, Rumänien, hat er schon von Kind auf die Herausforderungen eines kommunistisch orientierten, totalitären Gesellschaftssystems am eigenen Leibe erfahren. Nach seiner Flucht in den Westen studierte er Theologie am Seminar Marienhöhe, Darmstadt, und war anschließend in den Predigtamtsbezirken Freudenstadt, Offenburg und Stuttgart tätig. Es ist ihm ein Anliegen, Menschen für ein Leben mit Jesus zu begeistern. Er ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder.

In der Bibel lesen wir von vielen Begebenheiten, in denen Gott sichtbar in das Leben von Menschen eingegriffen hat. Aber wie ist das heute? Greift Gott immer noch ein? In diesem Workshop wirst du verschiedene Erfahrungen hören, die uns zeigen, dass Gott heute noch genauso "greifbar" ist wie einst.

Sonntag 11:45-13:15 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Lucas Aurel Aeschbacher

Lucas Aeschbacher ist Pädagoge und Entwicklungshelfer. Zurzeit ist er der Beauftragte für Erziehung und Bildung der BWV. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Reisen, Fotorgrafie und alte Musik füllen seine Freizeit.

Wir wollen uns gemeinsam anschauen, was es bedeutet, ein authentischer und glücklicher Christ zu sein und wie man einer werden kann.

Sonntag 9:45-11:15 (Konferenz 4 (ORH/UG))

Lukas Reddiess

Lukas Reddiess grew up close to Base (Switzerland) and is currently attending the mission school in Isny (Germany), which he enjoys a lot. During his spare time, he loves to do sports, to travel, be among people and to make music. However, he also loves his hideaways where spends his time with Jesus and recharges his batteries.

Together we want to take a close look at what it means to be an authentic and happy Christian and how to become one.

Sabbat 15:15-16:45 (Sofaecke (Halle 1))

Lukas Reddiess

Lukas Reddiess grew up close to Base (Switzerland) and is currently attending the mission school in Isny (Germany), which he enjoys a lot. During his spare time, he loves to do sports, to travel, be among people and to make music. However, he also loves his hideaways where spends his time with Jesus and recharges his batteries.

Es ist eine Sache über Gott zu reden und über ihn zu hören. Aber es ist eine andere – bessere, tiefere, schönere – Sache mit Gott selbst zu reden. Das Gebet verändert uns. Und das gemeinsame Gebet schweißt zusammen. Es ermutigt, wenn wir andere beten hören. Darum wollen wir in diesem Workshop nicht über das Gebet reden, sondern es einfach tun: einfach zusammen beten. Gott unser Herz ausschütten. Ihm Fragen stellen. Ihn bitten. Ihm danke sagen. Für ihn zu singen. Oder einfach nur schweigend zuhören, was die anderen zu sagen haben. Egal, ob du nur zuschauen magst oder ganz viele Anliegen hast: Du bist hier in jedem Fall richtig. Wir beten zusammen und haben Spaß dabei. Also trau dich! Komm, und vergiss deine Bibel nicht! Es könnte deine schönste Zeit auf dem YiM-Congress werden...

Freitag 9:45-11:15 (Konferenz (ORH/UG))
Freitag 11:45-13:15 (Konferenz (ORH/UG))
Sonntag 11:45-13:15 (Konferenz (ORH/UG))

Ronja Wolf

Immer: Jesus-Liebhaberin, auf der Arbeit: Sozialpädagogin, am Wochenende: Predigerin, in der Freizeit: Reiterin & Bloggerin, ansonsten: Afghanistan-Studentin

Wir alle haben sie: lästige "Angewohnheiten", "Bindungen" oder "Schwächen", die wir lieber verstecken möchten. Solche Verhaltensmuster erfüllen einen Zweck. Sie dienen oft als Schutzmechanismen vor Schmerz, Enttäuschung oder Angst. Dieser vermeintliche "Schutz" jedoch behindert uns in der Nachfolge und "verwüstet" unseren Lebensweinberg. Dieser Workshop zeigt Möglichkeiten auf solche "Mechanismen" erkennen zu können und diese verändern zu lassen.

Sabbat 15:15-16:45 (Foyer Nord (ORH/UG))

Norbert Nauen

Norbert Nauen ist mit Angelika verheiratet und Beauftragter für Suchtprävention in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Gottes Gnade und Geduld ist groß. So sagt man zumindest. Doch was ist die Sünde gegen den Heiligen Geistes von der Jesus redet? Und habe ich diese Sünde schon in meinem Leben begannen? Bin ich dann „verloren“? Was ist Sünde und Vergebung eigentlich? Lasst uns gemeinsam Diskutieren und das Wort Gottes sprechen lassen.

Sabbat 15:15-16:45 (Konferenz (ORH/UG))
Sonntag 9:45-11:15 (Konferenz 1 (ORH/UG))

Andreas Weber

Andreas Weber ist Pastor in Salzburg und Umgebung. Er ist verheiratet mit seiner wunderschönen und wunderbaren Frau Salome. Gemeinsam haben sie zwei Kinder (Jared und Lina). Er liebt offene, herausfordernde und kritische Diskussionen mit jungen Menschen über Gott, Philosophie und das Leben.

Spielhallen, Glücksspielautomaten, Wettbüros, Lotterien, Finanzderivate und divererse andere gewinnversprechende Internetangebote laden zu schneller und verlockender Geldvermehrung ein. Welche Prinzipien und Suchtmechanismen verbergen sich hinter diesem Milliardengeschäft? Warum ist die Beteiligung an solchen Geschäftsmodellen anhand biblischer Prinzipien problematisch?

Sonntag 9:45-11:15 (Großer Saal 2 (ORH/EG))

Helge Külls

Helge Külls ist Prediger im Bezirk Bogenhofen sowie Leiter der Abteilung Haushalterschaft in der Österreichischen Union.

Do you crave a closer walk with Jesus? Do you desire to experience the gospel? Do you long to supercharge your life with purpose, passion and power? In this seminar we will explore practical ways in which we can not only know the gospel, but live the gospel and love the gospel. Discover how you can connect with God to go for God with a message from God - to the world. It's time to live 'fully charged' for Jesus. He is coming soon.

Freitag 11:45-13:15 (Baden-Arena)

Charissa Fong

Born and raised in Sydney, Australia, Charissa Fong conducted her first evangelistic series as a 16 year old high school student resulting in over 30 decisions for baptism. Since then, she has spoken to audiences around the world. After completing a degree in Secondary Teaching, in 2014 Charissa went on to graduate from Avondale College in Australia with a Graduate Diploma in Theology and Ministry. Today she works for the Discovery Centre at Adventist Media, keeping a busy national and international speaking schedule, sharing her love for Jesus and passion for His Word. 

I WANT TO ... live

In der Kleidung steckt mehr als der Mensch, der sie trägt. Sie ist die "soziale Haut" einer jeden Person, die ihr Inneres nach Außen kehrt … Empfindungen, Geschlecht, Status, Gruppenzugehörigkeit und vieles mehr macht sie sichtbar. Wir wollen uns ein Stück weit mit dieser Thematik auseinander setzen, über ihren Wandel nachdenken und darüber, wie wir als Christen unserer "zweite Haut" pflegen können.

Freitag 9:45-11:15 (Konferenz 4 (ORH/UG))

Marion Knirr

Marion Knirr ist glücklich verheiratet mit Thomas und Mutter von drei erwachsenen Töchtern.

In diesem Workshop bekommt ihr einen kurzen Überblick über die vegane Ernährung aus medizinischer Sicht. Ihr habt die Möglichkeit eure Fragen zu veganer Ernährung loszuwerden und einfache praktische Beispiele für den Alltag mitzunehmen.

Freitag 9:45-11:15 (Café Akzente (ORH/UG))
Freitag 11:45-13:15 (Café Akzente (ORH/UG))

Michail und Ina-Maria Küsel

Michail und Ina-Maria sind Arzt bzw. Krankenschwester und kochen in ihrer Freizeit gerne gesund und gut.

Was passiert eigentlich in deinem Körper, wenn du bestimmte Dinge zu dir nimmst? Warum solltest du manche Lebensmittel eher meiden, andere aber regelmäßig zu dir nehmen? In diesem Workshop erfährst du, was der Säure-Basen-Haushalt ist und wie du ihn mit deinem Lebensstil beeinflussen kannst. Insbesondere, was du bei deiner Ernährung beachten musst. Außerdem zeige ich dir, wie du das Gelernte konkret umsetzen kannst.

Sonntag 9:45-11:15 (Café Akzente (ORH/UG))
Sonntag 11:45-13:15 (Café Akzente (ORH/UG))

Seline Vogel

Seline Vogel ist Ehefrau, Ernährungsberaterin und Lifestylecoach.

Themenschwerpunkt 1: Prioritäten und Optimismus

Freitag 9:45-11:15 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 2: Wasser

Freitag 11:45-13:15 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 3: Sonne und Ruhe

Freitag 14:30-16:00 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 4: Vertrauen

Sabbat 15:15-16:45 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 5: Beziehungen und Integrität

Sonntag 9:45-11:15 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 6: Ernährung und Mäßigkeit

Sonntag 11:45-13:15 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Themenschwerpunkt 7: Bewegung und Luft

Sonntag 14:30-16:00 (MZR I (Halle 1))

Sara Salazar Winter

Sara Salazar Winter (M.Sc. Ernährungsmedizin) ist Geschäftsführerin beim Deutschen Verein für Gesundheitspflege e.V.

Florian Diehl

Florian Diehl ist Assistent der Geschäftsführung beim DVG.

Was wäre, wenn es Aldi, Lidl und den Wochenmarkt nicht gäbe? Wovon würden wir uns ernähren? Können wir uns heute überhaupt noch selbst mit Nahrungsmitteln versorgen und was, wenn nicht einmal diese mehr zur Verfügung stehen? Basics zum Obst und Gemüseanbau, wie ernte ich eigene Samen, wie mache ich die Ernte haltbar und was gibt die Natur sonst noch so her?

Freitag 11:45-13:15 (Foyer 2 (ORH/EG))
Sonntag 11:45-13:15 (Foyer 2 (ORH/EG))

Christina und Tom Brandtner

Tom und Christina Brandtner sind Mitarbeiter am TGM (Trainingszentrum für Gesundheitsmission) in Kärnten, Österreich. Sie sind seit vier Jahren verheiratet, leben mit ihrem Hund Luka in der Nähe des Mattersdorferhofes (TGM) und sind Gott dankbar, in Seinem Weinberg arbeiten zu dürfen und Ihn jedes Jahr sowohl in den Studenten als auch in den Newstartgästen wirken sehen zu dürfen.

Mal angenommen ein Katastrophenfall träte ein und die öffentliche Versorgung mit Strom und Wasser würde zusammenbrechen, der Verkehr und das Gesundheitssystem kollabieren ... Wie kann ich mir selbst und anderen helfen? Wie kann ich Krankheiten und Verletzungen behandeln? Wie kann ich meinen Wohnraum gestalten, um unabhängig zu sein. Praktische Tipps und Tricks für den Alltag.

Freitag 14:30-16:00 (Foyer 2 (ORH/EG))
Sonntag 14:30-16:00 (Foyer 2 (ORH/EG))

Christina und Tom Brandtner

Tom und Christina Brandtner sind Mitarbeiter am TGM (Trainingszentrum für Gesundheitsmission) in Kärnten, Österreich. Sie sind seit vier Jahren verheiratet, leben mit ihrem Hund Luka in der Nähe des Mattersdorferhofes (TGM) und sind Gott dankbar, in Seinem Weinberg arbeiten zu dürfen und Ihn jedes Jahr sowohl in den Studenten als auch in den Newstartgästen wirken sehen zu dürfen.

Hilfestellungen zu einem Leben mit einem abhängigkeitserkrankten Menschen. Welche Haltung ist hier notwendig, um eine Änderung des destruktiven Verhaltens zu erreichen. Wo fängt meine Verantwortung für den Betroffenen Menschen an und wo hört diese auf. Loslassen satt fallenlassen, die Möglichkeit eines Heilungsweges.

Sonntag 14:30-16:00 (Eingang Süd (ORH/UG))

Angelika Nauen

Angelika Nauen ist mit Norbert verheiratet und Beauftragte für Suchtprävention in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Entstehung einer Abhängigkeitserkrankung verstehen lernen. Auf folgende Fragen wollen wir Antworten finden: 1. was passiert bei einer Abhängigkeitserkrankung? 2. welche Muster entwickeln sich im betroffenen Menschen 3. Hilfestellungen für ein substanzfreies Leben

Sonntag 11:45-13:15 (Eingang Süd (ORH/UG))

Norbert Nauen

Norbert Nauen ist mit Angelika verheiratet und Beauftragter für Suchtprävention in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Not only our intestinal tract but also various other places of our human body host millions of cohabitants. What are those microbes up to, all day long – and more interestingly, how does this affect our health? Is it true that there are even connections to depression, overweight and heart-disease? Can we change the intestinal flora? We will try to find answers to those and many more questions....

Freitag 9:45-11:15 (Foyer 2 (ORH/EG))

Andreas Binus

Andreas Binus hat Medizin und Public Health studiert und arbeitet als Facharzt für Innere Medizin in der Schweiz. Als Mitbegründer von ENAD (Europäisches Netzwerk Adventistischer Ärzte) liebt er es, Menschen innerhalb und außerhalb der Gemeinde anhand von Beispielen aus Medizin und Natur die Genialität des Schöpfers aufzuzeigen.

Nicht nur im Darm sondern auch an vielen anderen Orten bietet unser Körper einen Lebensraum für unzählige Mitbewohner an. Was tun solche Mikroben den lieben langen Tag lang, was hat das mit unserer Gesundheit zu tun? Stimmt es dass hier wichtige Zusammenhänge mit schweren Stimmungsschwankungen, Übergewicht und Herzkrankheit bestehen? Wie kann ich die Darmflora möglicherweise günstig beeinflussen? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen wir in diesem Workshop nach...

Freitag 14:30-16:00 (Café Akzente (ORH/UG))

Andreas Binus

Andreas Binus hat Medizin und Public Health studiert und arbeitet als Facharzt für Innere Medizin in der Schweiz. Als Mitbegründer von ENAD (Europäisches Netzwerk Adventistischer Ärzte) liebt er es, Menschen innerhalb und außerhalb der Gemeinde anhand von Beispielen aus Medizin und Natur die Genialität des Schöpfers aufzuzeigen.

Was versteht man unter Charakter? Wie hängen Charakter und "Lebenserfolg" zusammen? Wie kann ich an meinem Charakter arbeiten? Welche Rolle spielen dabei Aspekte wie: Stille Zeit, Gewohnheiten, Dinge mit denen wir uns beschäftigen, Freunde etc. ?

Freitag 14:30-16:00 (Konferenz 4 (ORH/UG))
Sonntag 14:30-16:00 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Max Feser

Ich heiße Maximilian Feser, bin 29 Jahre alt und als Leiter der psychosozialen Interventionsstelle bei der Baden-Württembergischen Vereinigung angestellt. Meine Praxis befindet sich mitten in Stuttgart und ich wohne mit meiner Frau in der Nähe von Tübingen. Neben den Therapiesitzungen halte ich Jugendstunden oder Workshops und betreue unsere adventistischen Schulen in BaWü.

Dieses Thema wird in letzter Zeit zunehmend in unserer Gemeinde aufgebracht. Wir wollen biblisch näher betrachten, was "religiöser Missbrauch" sowie gute Pädagogik und gesunder Führungsstil bedeuten, sowie welche Gefahren eine Missdeutung mit sich bringen kann.

Freitag 11:45-13:15 (Großer Saal 2 (ORH/EG))
Sonntag 14:30-16:00 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

René Gehring

René Gehring ist Dozent und Schulleiter am Seminar Schloss Bogenhofen

Ziel des Workshops ist (1) die verschiedenen Facetten und den Kreislauf von Partnergewalt zu verstehen, (2) eigenes Risiko zur Opfer- oder Täterschaft wahrzunehmen, (3) Partnergewalt und Täter-Opfer-Strukturen im christlichen und biblischen Kontext zu erkennen und (4) unterstützende Möglichkeiten für Außenstehende zu benennen.

Sonntag 11:45-13:15 (Großer Saal 2 (ORH/EG))

Katharina Rosado

Katharina Rosado studierte Soziale Arbeit an der Andrews University und vertiefte anschließend anhand ihrer Masterthesis den Themenschwerpunkt "Intimate Partner Violence". Derzeit arbeitet sie als Sozialarbeiterin für den Landkreis Ludwigsburg. Privat liebt sie das Schreiben und fühlt sie sich durch alles Schöne und Kreative inspiriert. Sie liebt Gott, ihren Mann und ihre Familie.

Morgens Gottesdienst und abends ab auf die Piste, eskalieren. Mit Freunden auf der Tanzfläche abzappeln, von Bar zu Bar ziehen oder einfach gediegen mit einer Sisha chillen. Das alles hat bei Johannes erst als Spätzünder, während dem Theologiestudium, begonnen...#sotrue. Wie es dazu kam, wer und was ihm dabei wichtig wurde und was euch zu diesem Thema bewegt, darüber wollen wir ohne vorgehaltene Hand sprechen. Ein Workshop mit Bibel, keine Bibelstunde. Johannes erzählt aus seiner eigenen Erfahrung mit dem Umgang von "Alkohol, Shisha & (Dis)Co." und berichtet, wie er seine Zeit durchlebt hat, als er mit 24 Jahren andere Wege einzuschlagen begann.

Freitag 9:45-11:15 (Kleiner Saal (ORH/EG))
Sonntag 11:45-13:15 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Johannes Waniek

Johannes Waniek hat vier Jahre Theologie in Bogenhofen studiert, danach folgte ein Abstecher in die Soziologie in Heidelberg. Er liebt die Musik, seine Familie, entzückende Exegesen und Gottes Charakter. Zurzeit arbeitet er im Bezirk Rastatt und genießt es, frischgebackener Papa einer wunderschönen Tochter zu sein.

Was ist "Trauer"? Wie gehe ich mit diesem Zustand um? Was erleichtert mir das Trauern - und was macht es unerträglich schwer? Ist Trauer ein lebenslanger Zustand?

Sonntag 11:45-13:15 (Konferenz 4 (ORH/UG))

Sylvia Renz

Sylvia Renz ist Autorin christlicher Bücher und hat beim Hope Bibelstudieninstitut gearbeitet.

Wie kann ich Trauernden beistehen? Welcher Trost hilft wirklich? Was muss ich beim Trösten unbedingt vermeiden? Wie kann ich mich selbst auf einen schweren Verlust vorbereiten?

Sonntag 14:30-16:00 (Konferenz 4 (ORH/UG))

Sylvia Renz

Sylvia Renz ist Autorin christlicher Bücher und hat beim Hope Bibelstudieninstitut gearbeitet.

I WANT TO ... move

Wir leben in einer Welt, in der die Kirche ihre dominante Position verloren hat; aus der mächtigen Kirche von einst ist eine kleine Gemeinschaft geworden. Die Kirche schuldet der Welt den Glauben. Christen sind Botschafter der Versöhnung. Sie kommen nicht aus Überlegenheit, sondern aus Solidarität, als Bettler zeigen sie anderen Bettlern, wo sie Brot finden. Die Kirche schuldet der Welt Hoffnung. Christen können Neues wagen, weil Gott alles neu machen wird. Die Kirche schuldet der Welt Liebe. Jesus hat sich selbst als Diener verstanden. Er hat sein Leben aus Liebe dahingegeben, wegen seiner Narben glaubten die Jünger. Die Frage ist, wie die Kirche ihrer Berufung unter einer individualistischen und pluralistischen Gesellschaft dennoch gerecht werden und Mission heute aussehen kann. Kurz: wie sollte Kirche von heute aussehen? Kathedrale oder Kneipe?

Freitag 9:45-11:15 (MZR III (Halle 1))
Sonntag 11:45-13:15 (Konferenz 1 (ORH/UG))

Andreas Weber

Andreas Weber ist Pastor in Salzburg und Umgebung. Er ist verheiratet mit seiner wunderschönen und wunderbaren Frau Salome. Gemeinsam haben sie zwei Kinder (Jared und Lina). Er liebt offene, herausfordernde und kritische Diskussionen mit jungen Menschen über Gott, Philosophie und das Leben.

Lerne, Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Es ist die schönste Aufgabe, die man sich vorstellen kann. Und es ist gar nicht so kompliziert, wie es manchmal scheint. Es hat mit den drei Worten BETE - LEBE - REDE zu tun.

Sabbat 15:15-16:45 (Restaurant (Halle 1))
Sonntag 14:30-16:00 (Konferenz (ORH/UG))

Thomas Knirr

Thomas Knirr ist verheiratet mit der besten Frau der Welt und Vater von den besten Töchtern, die man sich vorstellen kann. Seit über 20 Jahren steht er im vollzeitlichen Dienst für Gott. Zurzeit ist er Leiter der Abteilung Gemeindeaufbau und Evangelisation in der BWV.

Entdecke einen Weg, die Bibel zu studieren, der einfach und leicht umzusetzen ist. So wird deine stille Zeit zu einer Zeit, auf die du dich freust, weil du Gott begegnest und erlebst, wie er dich durch sein Wort verändert. Es wird ein sehr praktischer Workshop, bei dem du das Gelernte sofort ausprobieren kannst.

Freitag 9:45-11:15 (Sofaecke (Halle 1))

Michael Dörnbrack

Michael Dörnbrack is a pastor and is managing the Josia Mission School. He is married and the father of four children.

Die Sabbatschule ist das Herzstück unseres Gottesdienstes. Lerne, wie du sie gestalten kannst, so dass sie dem Vorbild von Apostelgeschichte 2 folgt. Du wirst auch einen sehr einfachen Weg kennenlernen, ein Bibelgespräch zu leiten, bei dem alle gemeinsam Gottes Wort entdecken. Es wird ein sehr praktischer Workshop, bei dem du das Gelernte sofort ausprobieren kannst.

Freitag 11:45-13:15 (Sofaecke (Halle 1))

Michael Dörnbrack

Michael Dörnbrack is a pastor and is managing the Josia Mission School. He is married and the father of four children.

Fällt es dir oft schwer, mit Freunden über Gott und den Glauben ins Gespräch zu kommen? Hast du das Gefühl, dass dir gerade dann die Worte fehlen? Und wenn du dich endlich getraut hast - was dann? Dieser Workshop zeigt dir ganz praktisch, wie du mit deinen Freunden, Nachbarn und Kollegen auf positive Weise über Gott ins Gespräch kommen kannst – und wie es dann von einem Gespräch über den Glauben letztlich Schritt für Schritt weitergehen kann...

Freitag 11:45-13:15 (Konferenz 4 (ORH/UG))
Sonntag 14:30-16:00 (Café Akzente (ORH/UG))

Stefanie Binus

Stefanie Binus hat Zahnmedizin studiert und füllt jeden Tag Zähne, um Menschen "glücklich" zu machen - doch das Beste, was einem passieren kann, ist Herzen mit Gottes Liebe zu füllen. Es gibt nichts Schöneres als seine Freunde, Studienkollegen oder Nachbarn mit Gott in Berührung zu bringen.

Hast du Gottes Stimme schon wahrgenommen, sein Wort zu verkündigen? Oder hat dich Gott gerufen seine Botschaft zu verkündigen, aber du weißt nicht wie du anfangen sollst? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Workshop wirst du vielleicht nicht die Stimme Gottes hören, aber du wirst einiges lernen, was das Predigen und Andacht halten betrifft. Folgende Fragen werden behandelt: Welche Beziehung liegt zwischen dem Verkündiger und der Predigt? Wie finde ich (passende) Predigtthemen? Welche Arten von Predigten gibt es? Welche Elemente sollten in einer (guten) Predigt vorhanden sein? Wie kann ich den wesentlichen Teil einer Predigt (z.B. Botschaft) so aufbauen, dass sie zielbewusst, anschaulich und überzeugend wird? Was ist notwendig, um geisterfüllt zu predigen? Auf was muss ich beim Verkündigen achten (Rhetorik, Körpersprache, Präsentationen)?

Freitag 11:45-13:15 (Restaurant (Halle 1))
Freitag 14:30-16:00 (Sofaecke (Halle 1))

Vito Kukic

Vito Kukic ist Prediger, Ehemann und Vater in einer Person (und noch viel mehr).

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte", heißt es in einem berühmten Sprichwort. In unserem praktischen Kreativ-Workshop wollen wir uns diesen Gedanken zu Herzen nehmen. Gemeinsam erarbeiten wir mit verschiedenen Materialien (Leinwand, Acrylfarben, Pastellkreiden etc.) eine Art Kunst-Ausstellung, die Nichtchristen mit dem Glauben in Berührung bringen soll. Die entstehenden Bilder sollen später z.B. bei einer Straßenaktion oder bei Vernissagen in Gemeinden gezeigt werden.

Freitag 14:30-16:00 (Hinterer Teil im Essensbereich (OH))
Sonntag 14:30-16:00 (Hinterer Teil im Essensbereich (OH))

Jasmin Stanoschefsky

Jasmin Stanoschefsky ist mit Manuel verheiratet und Mutter zweier Töchter (Naemi und Leni). Sie liebt es, immer wieder neue Arten auszuprobieren, Gott in seinem Wort zu begegnen (Scripture Doodle, Bible Art Journaling, Kunst etc.).

Wir werden lernen wie man im Vereinssport als Christ nicht nur dabei sein, sondern als Vorbild fungieren kann. Welche Rolle spielen christliche Werte beim Fußball? Theorie und Praxis. Bitte am Infostand dafür anmelden und Fußballschuhe (für draußen) mitbringen.

Freitag 9:45-11:15 (Draußen)
Sonntag 9:45-11:15 (Draußen)

Benjamin Feinauer

Benjamin Feinauer ist Arzt von Beruf, Hobby-Fußballer und glücklich verlobt.

Matthias Breiholz

Matthias Breiholz ist als IT-Systemadministrator und Ausbilder tätig. Er ist glücklich verheiratet und liebt es sportlichen Aktivitäten wie Mountainbiking, Fußball und Fitnesstraining nachzugehen.

In diesem Workshop bekommst du die wichtigsten Trainingsübungen. Wir helfen dir deine Mobilität zu verbessern und zeigen dir ein Workout für den ganzen Körper. Du brauchst nur dich, ein großes Handtuch und Sportbekleidung. Schau vorbei! Wir freuen uns auf dich!

Freitag 11:45-13:15 (MZR III (Halle 1))
Sonntag 9:45-11:15 (MZR III (Halle 1))

BarSeven Team

BarSeven ist ein adventistisches Gesundheitsprojekt, das 2013 in Darmstadt gegründet wurde, mit dem Ziel Menschen jeglichen Alters und Leistungsniveaus für einen gesunden und sportlichen Lebensstil zu begeistern und sie darin zu fördern. Geleitet wird das Projekt von Andreas Moor, Samuel Lang und Martin Matyk, die interdisziplinär in den Bereichen der Sportwissenschaften und Psychologie ausgebildet wurden.

Wie wertvoll ist der Tempel Gottes? Kann ich ein ganzheitliches Leben führen, ohne meinem Körper die gebührende Beachtung zu schenken? Wie kann ein gesunder und sportlicher Lebensstil aussehen? Wie kann ich Glaube und Sport verbinden? Wie kann Jesus Menschen durch Sport erreichen? Wir wollen schauen, was die Bibel und die Sportwissenschaften dazu sagen.

Freitag 14:30-16:00 (MZR III (Halle 1))
Sonntag 11:45-13:15 (MZR III (Halle 1))

BarSeven Team

BarSeven ist ein adventistisches Gesundheitsprojekt, das 2013 in Darmstadt gegründet wurde, mit dem Ziel Menschen jeglichen Alters und Leistungsniveaus für einen gesunden und sportlichen Lebensstil zu begeistern und sie darin zu fördern. Geleitet wird das Projekt von Andreas Moor, Samuel Lang und Martin Matyk, die interdisziplinär in den Bereichen der Sportwissenschaften und Psychologie ausgebildet wurden.

Ob Lifestyle, Mode, Reisen oder Fitness – Als Influencer haben sich Blogger, YouTuber oder Instagrammer Tausende Follower erarbeitet und gelten damit als wichtige Meinungsbildner. Auch für uns bieten Medien unzählige kreative Möglichkeiten, um Menschen zu inspirieren und unser Leben als Christ auf natürliche Weise für andere attraktiv zu machen, ohne dabei „mit der Bibel ins Haus zu fallen“. In diesem Workshop teilen Vlogger und Medienbegeisterte ihre Erfahrungen und stellen verschiedene Projekte vor. Anschließend gibt es die Möglichkeit, sich auszutauschen und miteinander zu vernetzen.

Freitag 11:45-13:15 (Empore (OH))
Sonntag 9:45-11:15 (Empore (OH))

Magdalena Lachmann

Magdalena Lachmann studierte Medien- und Kommunikationswissenschaften in Mannheim und arbeitet als Redakteurin und Beauftragte für Kommunikation bei der Baden-Württembergischen Vereinigung unserer Freikirche.

Wie kannst du deine Idee in ein Unternehmen umwandeln? Wie kannst du deine Talente (auch ohne Prediger zu sein) für Gott einsetzen? Was sagt die Bibel zu Geschäftsevangelisation? Diesen Fragen werden wir nachgehen.

Sabbat 15:15-16:45 (Foyer 1 (ORH/EG))

Jesse Zwicker

Jesse Zwiker ist gebürtiger Schweizer und widmete sein Leben Gott mit 18 Jahren und arbeitete dann einige Jahre als Missionar. Heute ist er Unternehmer und Mitbegründer der Startup Innovation Community Hyvecamp. Gerne teilt er seine Begeisterung für Business, Startups und Geschäftsevangelisation mit Jung und Alt. Am meisten motivieren ihn die neuen Möglichkeiten, die eröffnet werden, wenn jegliche Talente für das Werk Gottes eingesetzt werden. Seit kurzem ist Jesse auch Beauftragter für die Gesundheitsarbeit in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Wie kannst du deine Idee in ein Unternehmen umwandeln? Wie kannst du deine Talente (auch ohne Prediger zu sein) für Gott einsetzen? Was sagt die Bibel zu Geschäftsevangelisation? Diesen Fragen werden wir nachgehen.

Sonntag 11:45-13:15 (Foyer 1 (ORH/EG))

Jesse Zwicker

Jesse Zwiker ist gebürtiger Schweizer und widmete sein Leben Gott mit 18 Jahren und arbeitete dann einige Jahre als Missionar. Heute ist er Unternehmer und Mitbegründer der Startup Innovation Community Hyvecamp. Gerne teilt er seine Begeisterung für Business, Startups und Geschäftsevangelisation mit Jung und Alt. Am meisten motivieren ihn die neuen Möglichkeiten, die eröffnet werden, wenn jegliche Talente für das Werk Gottes eingesetzt werden. Seit kurzem ist Jesse auch Beauftragter für die Gesundheitsarbeit in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Wie kannst du deine Idee in ein Unternehmen umwandeln? Wie kannst du deine Talente (auch ohne Prediger zu sein) für Gott einsetzen? Was sagt die Bibel zu Geschäftsevangelisation? Diesen Fragen werden wir nachgehen.

Sonntag 14:30-16:00 (Foyer 1 (ORH/EG))

Jesse Zwicker

Jesse Zwiker ist gebürtiger Schweizer und widmete sein Leben Gott mit 18 Jahren und arbeitete dann einige Jahre als Missionar. Heute ist er Unternehmer und Mitbegründer der Startup Innovation Community Hyvecamp. Gerne teilt er seine Begeisterung für Business, Startups und Geschäftsevangelisation mit Jung und Alt. Am meisten motivieren ihn die neuen Möglichkeiten, die eröffnet werden, wenn jegliche Talente für das Werk Gottes eingesetzt werden. Seit kurzem ist Jesse auch Beauftragter für die Gesundheitsarbeit in der Baden-Württembergischen Vereinigung.

Vielleicht hast du schon darüber nachgedacht, dein Leben Gott in einer ganz besonderen Weise zur Verfügung zu stellen. Es macht dir Freude, Menschen zu Gott zu führen, Werte zu vermitteln, für andere da zu sein, dich mit Gottes Wort zu beschäftigen und du hast in Erwägung gezogen, Gott in Vollzeit als Prediger oder Predigerin zu dienen. Ich lade dich ganz herzlich zu diesem Workshop ein und hoffe, dir in deiner Entscheidungsfindung weiterhelfen und auf deine Fragen bezüglich des Predigerberufs eingehen zu können. Ich freue mich auf dich!

Freitag 9:45-11:15 (Foyer 1 (ORH/EG))
Sonntag 9:45-11:15 (Foyer 1 (ORH/EG))

Zsolt Halmi

Zsolt Halmi ist Pastor und arbeitet zur Zeit als Abteilungsleiter für das Predigtamt in der Baden-Württembergischen Vereinigung. Er liebt es, junge Menschen für das Pastorenamt zu begeistern. Seit mehr als zwei Jahren arbeitet er aktiv im Bereich Pastorennachwuchs in der BWV mit. Er ist ein motivierter Halbmarathonläufer und seit 13 Jahren sehr glücklich mit Patja verheiratet.

In diesem Workshop werden folgende Fragen behandelt: - Ausschüsse, Beschlüsse, Organisationsstruktur - brauchen wir diese wirklich? - Ich möchte etwas verändern und bewegen – brauche ich dazu eine Gemeinde, Vereinigung, Verband, Division und Generalkonferenz? - Ist die Struktur unserer Freikirche notwendig und biblisch begründbar? - Wie arbeitet die Freikirche mit selbstunterhaltenden Gruppen zusammen? - Wo ist mein und dein Platz im großen Plan Gottes mit der Gemeinde? Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit eure mitgebrachten Fragen an die Leitung der Baden-Württembergischen Vereinigung zu stellen.

Freitag 11:45-13:15 (Foyer 1 (ORH/EG))

Eugen Hartwich

Eugen Hartwich ist Pastor und Sekretär der Baden-Württembergischen Vereinigung. Er ist glücklich mit Margarita verheiratet. Vor ein paar Monaten wurden sie vom lieben Gott mit ihrem süßen Sohn Lias Andreas reich beschenkt.

Erhard Biró

Erhard Biró, Jahrgang 1955, ist Pastor und Vorsteher der Siebente-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg. Geboren in Siebenbürgen, Rumänien, hat er schon von Kind auf die Herausforderungen eines kommunistisch orientierten, totalitären Gesellschaftssystems am eigenen Leibe erfahren. Nach seiner Flucht in den Westen studierte er Theologie am Seminar Marienhöhe, Darmstadt, und war anschließend in den Predigtamtsbezirken Freudenstadt, Offenburg und Stuttgart tätig. Es ist ihm ein Anliegen, Menschen für ein Leben mit Jesus zu begeistern. Er ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder.

Discover an easy way to study the bible. This way your devotion becomes a time you’re looking forward to because you meet God and experience how He changes you through His word. This workshop will be very practical and you will be able to put the content to use immediately.

Sonntag 9:45-11:15 (Sofaecke (Halle 1))

Michael Dörnbrack

Michael Dörnbrack is a pastor and is managing the Josia Mission School. He is married and the father of four children.

The Sabbath School is the center of our church service. Learn how to shape Sabbath School so it follows the example from Acts 2. You will also learn how to lead conversations so all participants discover God’s word together. This workshop will be very practical and you will be able to put the content to use immediately.

Sonntag 14:30-16:00 (Sofaecke (Halle 1))

Michael Dörnbrack

Michael Dörnbrack is a pastor and is managing the Josia Mission School. He is married and the father of four children.

I WANT TO ... love

Eine Beziehung entwickelt sich positiv, doch wenn der Beziehungskiller Nr. 1 sich in unsere Beziehung einschleicht, dann wird die Beziehung systematisch zerstört. Deshalb ist es notwendig, grundlegende Prinzipien in einer Beziehung zu fördern und zu stärken. Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch die ganze Beziehungsgeschichte hindurch, vom „verliebt“ sein bis zum „verheiratet“ sein. Der Workshop ist für alle Jugendliche, Pärchen und Paare gedacht, die Interesse an dieser Thematik haben.

Freitag 11:45-13:15 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

Daniel Pazanin

Pastor Daniel Pazanin, ist Diplom Theologe und promovierte auf der De La Salle Universität in Beratungspsychologie. Er leitet das adventistische Institut für Ehe und Familie (AIEF) und ist Beauftragter für die Ehe- und Familienberatung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg. Er ist mit seiner lieben Frau Michelle Marie seit mehr als 20 Jahren verheiratet und hat drei Söhne und eine Tochter.

Die Sehnsucht eines jeden Menschen ist es, einen Partner im Leben zu finden, mit dem man eine einzigartige Verbindung eingeht. Keine andere Art von Beziehung kann mit der „Ehe“ mithalten. Sie ist einzigartig und hat das größte Potenzial, um die persönliche Entwicklung zu fördern, wie auch die „Sehnsucht“, die im Menschen tief verankert ist, zu stillen. In diesem Workshop werden wir entdecken, wie die tiefe Verbindung und Intimität in der Ehe erreicht werden kann und vor welchen Gefahren wir uns in Acht nehmen müssen, die diese Verbindung verhindern, behindern und zerstören können. Der Workshop ist für alle Paare, „Pärchen“ und Jugendliche gedacht, die Interesse an dieser Thematik haben!

Sabbat 15:15-16:45 (Empore (OH))
Sonntag 11:45-13:15 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

Daniel Pazanin

Pastor Daniel Pazanin, ist Diplom Theologe und promovierte auf der De La Salle Universität in Beratungspsychologie. Er leitet das adventistische Institut für Ehe und Familie (AIEF) und ist Beauftragter für die Ehe- und Familienberatung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg. Er ist mit seiner lieben Frau Michelle Marie seit mehr als 20 Jahren verheiratet und hat drei Söhne und eine Tochter.

Pornografie-Sucht ist längst nicht mehr allein ein Thema der uns umgebenden Gesellschaft. Es hat vielfach auch unsere Gemeinde erreicht. Wir wollen uns intensiv mit den Hintergründen dieses Problems befassen, die dahinterstehende Industrie näher beleuchten, sowie die psychologischen Wirkmechanismen und mögliche Auswege aus dieser Sucht betrachten.

Freitag 9:45-11:15 (Großer Saal 2 (ORH/EG))

René Gehring

René Gehring ist Dozent und Schulleiter am Seminar Schloss Bogenhofen

"Wenn du nicht weißt, ob du auf den Kopf hören sollst: HÖRE AUF DEIN HERZ! Das liegt dazwischen und hat meistens Recht!" Was fangen wir mit solch gut gemeinten Aussagen an? Helfen mir diese Ratschläge in meinen wichtigen Lebensfragen weiter oder könnten diese gut gemeinten Empfehlungen mich sogar aufs "Glatteis" führen?

Freitag 14:30-16:00 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Marion Knirr

Marion Knirr ist glücklich verheiratet mit Thomas und Mutter von drei erwachsenen Töchtern.

Vergebung: "Was heißt "vergeben" - und was heißt es nicht? Welchen Einfluss hat Vergebung auf meine persönliche Erlösung? Warum ist Vergebung wichtig für die seelische und körperliche Gesundheit? Vergebung "mono" oder "stereo"? Wie finde ich zu einer versöhnlichen Haltung, auch wenn ich total sauer auf den "Übeltäter" bin?

Sabbat 15:15-16:45 (Kleiner Saal (ORH/EG))

Sylvia Renz

Sylvia Renz ist Autorin christlicher Bücher und hat beim Hope Bibelstudieninstitut gearbeitet.

In this workshop for young men we will be facing challenging questions from a biblical perspective. We want to know and understand God’s will for our lives.

Freitag 9:45-11:15 (Großer Saal 1 (ORH/EG))

Edwin Rosado

As the son of immigrant parents to the United States Edwin was born and raised in Florida. Growing up his parents deeply impressed him with the need to have a relationship with GOD and to follow Him with his whole heart. Now as a pastor, he finds no greater joy then helping people realize how much GOD loves them and having a relationship with HIM is the best decision that one can make.

Did you ever feel like you’re missing out, because you’re single? Everyone around you is getting married and you’re asking yourself – “what’s the problem with me”? Is there any value in being single? These days many people get the impression something’s wrong with them if they’re not in a relationship. With the pressure of society, many people have questions about this important topic. This workshop is not only searching for biblical counsel for relationships, but also for the actual value of being single; it is designed as a systematic approach to the relationship topic from a bible perspective.

Freitag 11:45-13:15 (Eingang Süd (ORH/UG))

Edwin Rosado

As the son of immigrant parents to the United States Edwin was born and raised in Florida. Growing up his parents deeply impressed him with the need to have a relationship with GOD and to follow Him with his whole heart. Now as a pastor, he finds no greater joy then helping people realize how much GOD loves them and having a relationship with HIM is the best decision that one can make.

Kids & Parents

Mit Kindern Andacht machen ist überall möglich. Im Ausland, im Urlaub, zu Hause und für manche Kinder sogar in der Schule. Dieser Workshop soll Hilfestellung geben wie man Andacht mit Kindern zu einem täglichen Brot macht und es dadurch Teil des Familienalltags wird. "Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder". Nicht nur die Kinder profitieren davon. Wir als Eltern und Erwachsene dürfen uns wieder vom kindlichen Glauben anstecken lassen. Lasst uns Gott durch Kinderaugen sehen und Ihm ganz neu begegnen.

Freitag 14:30-16:00 (Restaurant (Halle 1))

Doris Lumpi

Verheiratet, Mutter von 2 wunderbaren Töchtern, Krankenschwester, Glaube ist mein Lebensstil, ein Herz für Menschen, mache gerne Musik und gestalte unser Heimschulleben (häuslicher Unterricht) so kreativ als möglich, fühl mich schnell wo zu Hause.

Gebet ist der Schlüssel in der Hand des Gläubigen. Das wissen wir. Doch wie leite ich mein Kind dazu, diesen Schlüssel für sich zu entdecken? Wie führt man Kinder dahin, Gott zu loben, zu danken, Ihm ihre Anliegen vorzubringen und von Herzen um Verzeihung zu bitten? Ein Krabbelgruppen-Workshop mit Beispielen aus dem Alltag, praktischen Hilfsmitteln und wertvollem Austausch.

Sonntag 9:45-11:15 (Restaurant (Halle 1))

Carmen Witzig

Carmen Witzig hat als Lehrerin gearbeitet und konzentriert sich nun vollzeitig auf ihre drei Kinder Joschua, Levin und Alma.

Für alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren (jüngere Kinder können leider NICHT teilnehmen), gibt es die Möglichkeit an einer Kinderbetreuung während der Workshopzeiten teilzunehmen. Am Sabbat wird es einen besonderen Kinder-Outreach geben. Liebe Eltern: Bitte bringt und holt eure Kinder pünktlich zu den Beginn- bzw. Endzeiten der Workshops. Außerhalb dieser Zeiten liegt die Aufsichtspflicht durchgängig bei euch! Achtet bitte auf eure Kinder. Herzlichen Dank dafür!

Freitag 9:45-11:15 (Foyer Nord (ORH/UG))
Freitag 11:45-13:15 (Foyer Nord (ORH/UG))
Freitag 14:30-16:00 (Foyer Nord (ORH/UG))

Anette Heck

Kids4Jesus Team

Für alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren (jüngere Kinder können leider NICHT teilnehmen), gibt es die Möglichkeit an einer Kinderbetreuung während der Workshopzeiten teilzunehmen. Am Sabbat wird es einen besonderen Kinder-Outreach geben. Liebe Eltern: Bitte bringt und holt eure Kinder pünktlich zu den Beginn- bzw. Endzeiten der Workshops. Außerhalb dieser Zeiten liegt die Aufsichtspflicht durchgängig bei euch! Achtet bitte auf eure Kinder. Herzlichen Dank dafür!

Sonntag 9:45-11:15 (Foyer Nord (ORH/UG))
Sonntag 11:45-13:15 (Foyer Nord (ORH/UG))
Sonntag 14:30-16:00 (Foyer Nord (ORH/UG))

Aleksandra und Vito Kukic

Kids4Jesus Team

Die Kindererziehung ist die wichtigste Aufgabe, die Eltern übertragen wurde. Dabei denken wir schnell an richtiges Benehmen, Gebote und Verbote. Dabei geht es natürlich um noch viel mehr. Wir möchten, dass unsere Kinder fröhlich aufwachsen und gerne mit uns Zeit verbringen und von uns lernen. Deswegen wollen wir in diesem Krabbelgruppen-Workshop den Schwerpunkt ganz praktisch darauf legen, wie wir "Freizeit" bereits mit unseren Kleinsten schön und sinnvoll gestalten können.

Freitag 9:45-11:15 (Restaurant (Halle 1))

Darleen Besmann

Darleen Besmann ist stolze Mama von zwei Söhnen, leidenschaftliche Köchin, Musikerin und Youtuberin.

In diesem Krabbelgruppen-Wporkshop wollen wir der Frage des "Singens von Anfang an" nachgehen und mit unseren Kindern gemeinsam experimentieren, singen, Gott loben.

Sonntag 14:30-16:00 (Restaurant (Halle 1))

Darleen Besmann

Darleen Besmann ist stolze Mama von zwei Söhnen, leidenschaftliche Köchin, Musikerin und Youtuberin.

Q&A

Do you have questions concerning the sermons? Or do you have general questions to which you didn't receive good answers at your youth group? Share them with us! In this workshop, we will deal with your questions. Together we will try to find biblical answers.

Sonntag 9:45-11:15 (Konferenz (ORH/UG))

Edwin Rosado

As the son of immigrant parents to the United States Edwin was born and raised in Florida. Growing up his parents deeply impressed him with the need to have a relationship with GOD and to follow Him with his whole heart. Now as a pastor, he finds no greater joy then helping people realize how much GOD loves them and having a relationship with HIM is the best decision that one can make.

Do you have questions concerning the sermons? Or do you have general questions to which you didn't receive good answers at your youth group? Share them with us! In this workshop, we will deal with your questions. Together we will try to find biblical answers.

Sonntag 9:45-11:15 (Konferenz 3 (ORH/UG))

Charissa Fong

Born and raised in Sydney, Australia, Charissa Fong conducted her first evangelistic series as a 16 year old high school student resulting in over 30 decisions for baptism. Since then, she has spoken to audiences around the world. After completing a degree in Secondary Teaching, in 2014 Charissa went on to graduate from Avondale College in Australia with a Graduate Diploma in Theology and Ministry. Today she works for the Discovery Centre at Adventist Media, keeping a busy national and international speaking schedule, sharing her love for Jesus and passion for His Word.